Bischöfin Kirsten Fehrs in den Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gewählt

0

Kiel/Bremen (ve/pm). Bischöfin Kirsten Fehrs ist am heutigen 10. November 2015 von der in Bremen tagenden Synode und der Kirchenkonferenz der EKD in das Leitungsgremium gewählt worden. Die Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) gratuliert Bischöfin Kirsten Fehrs zu ihrer Wahl. Kirsten Fehrs (54) ist seit 2011 Bischöfin der Nordkirche im Sprengel Hamburg und Lübeck. 

Bischöfin Kirsten Fehrs.<br /> Foto: Marcelo Hernandez, © Nordkirche

Bischöfin Kirsten Fehrs.
Foto: Marcelo Hernandez, © Nordkirche

Dem Rat der EKD gehören für sechs Jahre 15 Mitglieder an, von denen 14 in den Rat gewählt werden. Als fünfzehntes Mitglied steht bereits Irmgard Schwaetzer fest, die qua Amt als Präses der EKD-Synode dem Gremium angehört. Aus der Mitte der gewählten Ratsmitglieder bestimmen Synode und Kirchenkonferenz am morgigen Mittwoch, 11. November 2015, wiederum gemeinsam den Vorsitzenden oder die Vorsitzende des Rates und dessen beziehungsweise deren Stellvertreter oder Stellvertreterin.

Die Aufgaben des Rates der EKD

Der Rat leitet die EKD in allen Angelegenheiten, die nicht ausdrücklich anderen Organen vorbehalten sind. Insbesondere sorgt er für die Zusammenarbeit der kirchlichen Werke und Verbände, vertritt die evangelische Christenheit in der Öffentlichkeit und nimmt zu Fragen des religiösen und gesellschaftlichen Lebens Stellung.

Im Namen der Landessynode übermittelte Präses Dr. Andreas Tietze die mit herzlichen Segenswünschen an Kristen Fehrs verbundene Gratulation: „Es freut mich sehr, dass sich die EKD-Synode und die Kirchenkonferenz für Kirsten Fehrs entschieden haben. Sie bringt in diesen Dienst ein hohes Maß an Kompetenz ein, zudem Charme, Humor und eine gute Erdung. Als Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck hat sie ihre hervorragende Fähigkeit zum Dialog mit unterschiedlichen Gesellschaftsgruppen aus Religion, Politik, Wirtschaft und Kultur unter Beweis gestellt. Es braucht Persönlichkeiten wie Kirsten Fehrs, die die Kirche in der Öffentlichkeit selbstbewusst und zeitgemäß vertreten.“

Geistliche Leitung des Sprengels Hamburg und Lübeck

Zu den zentralen Aufgaben von Fehrs gehört die geistliche Leitung des Sprengels Hamburg und Lübeck. Zudem repräsentiert sie die Nordkirche gegenüber Politik und Gesellschaft in der Metropolregion Hamburg, in der Hansestadt Lübeck und im Herzogtum Lauenburg. Als Zweite stellvertretende Vorsitzende der Ersten Kirchenleitung und im Bischofsrat der Nordkirche wirkt sie an gesamtkirchlichen Entscheidungen mit. Die Predigtstätte von Bischöfin Fehrs ist die Hauptkirche St. Michaelis zu Hamburg.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren