Heute Abend: Benefizkonzert für Flüchtlinge

0

Großhansdorf (je/pm). Im Rahmen der 276. Schmalenbecker Abendmusik lädt die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Großhansdorf-Schmalenbeck am Dienstag, 17. November 2015, um 20 Uhr zum Benefizkonzert des Lions Club Ahrensburg in der Auferstehungskirche Großhansdorf-Schmalenbeck, Alte Landstraße 20, ein.

Die Grenzing-Orgel in der Auferstehungskirche in Großhansdorf.

Die Grenzing-Orgel in der Auferstehungskirche in Großhansdorf.

Auf dem Programm stehen das weltberühmte Requiem op. 45 von Johannes Brahms sowie das Orgelwerk „Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“ von Franz Liszt. Unter der Gesamtleitung von Edzard Burchards wirken Dorothee Fries, Sopran, Roman Grübner, Bariton, der Projektchor Stormarn und das Jugend-Sinfonieorchester Ahrensburg mit. Clemens Rasch eröffnet das Konzert mit dem Orgelwerk „Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“ auf der neuen Grenzing-Orgel.

Spenden für die Flüchtlingshilfe

Der Lions-Club Ahrensburg veranstaltet schon seit acht Jahren, jeweils um den Buß- und Bettag herum, ein Benefizkonzert. Alle Mitwirkenden verzichten auf ihr Honorar, um mit dem Erlös ein wohltätiges Projekt zu unterstützen. In diesem Jahr wird der Erlös des Konzertes der Flüchtlingshilfe Ahrensburg gespendet.

Der eigens für dieses Konzert zusammengesetzte Projektchor Stormarn bildet sich aus Mitgliedern zahlreicher Kantoreien und Kirchenchöre aus dem Kreis Stormarn. Er umfasst Sängerinnen und Sänger, die alle schon vielfach an unterschiedlichen Orten berühmte Oratorien und Kirchenwerke zu Gehör gebracht haben. Die Solisten und der Projektchor Stormarn werden vom Jugend-Sinfonieorchester Ahrensburg unter der Leitung von Michael Klaue unterstützt.

Karten für das Benefizkonzert erhalten Sie an der Abendkasse, in der Rathaus-Apotheke Ahrensburg, im Kirchenbüro der Großhansdorfer Auferstehungskirche unter der Telefonnummer 0 41 02 / 69 74 23 sowie in der Raiffeisenbank Südstormarn Mölln in Ahrensburg und Großhansdorf. In den Reihen eins bis zwölf sowie in der ersten Reihe der Empore kosten die Karten 25 Euro, ab Reihe 13, im Seitenschiff und auf der Restempore 20 Euro.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren