Freundeskreis für Flüchtlinge: 2.500 Euro Spende vom HanseWerk Natur

0

Anzeige

Ahrensburg (ve/pm). Einen Scheck in Höhe von 2.500 Euro haben Jörg Lampe, Geschäftsführer von HanseWerk Natur, und Ralf Jochimsen aus dem Vertrieb gestern an den Freundeskreis für Flüchtlinge Ahrensburg überreicht.

Ralf Jochimsen, HanseWerk Natur GmbH, Birgit Krömer-Meyn und Axel Fricke von Freundeskreis für Flüchtlinge Ahrensburg und Jörg Lampe, Geschäftsführer von HanseWerk Natur, bei der Spendenübergabe vor dem Heizwerk von HanseWerk Natur in Ahrensburg. Foto: HanseWerk Natur GmbH

Ralf Jochimsen, HanseWerk Natur GmbH, Birgit Krömer-Meyn und Axel Fricke von Freundeskreis für Flüchtlinge Ahrensburg und Jörg Lampe, Geschäftsführer von HanseWerk Natur, bei der Spendenübergabe vor dem Heizwerk von HanseWerk Natur in Ahrensburg.
Foto: HanseWerk Natur GmbH

Der Freundeskreis zeigt den Flüchtlingen und Migranten in Ahrensburg, dass sie in der Stadt willkommen sind. Hierfür ermöglichen die Ehrenamtlichen zahlreiche Hilfs- und Unterstützungsangebote wie Familien- und Sprachpatenschaften, Hausaufgabenhilfe sowie die Unterstützung bei Problemen im Alltag. „Als Wärmenetzbetreiber war es uns ein wichtiges Anliegen, uns für die Flüchtlinge hier vor Ort in Ahrensburg zu engagieren“, sagte Jörg Lampe bei der Scheckübergabe. „Was die Ehrenamtlichen des Freundeskreises für Flüchtlinge auf die Beine stellen, ist sehr beeindruckend. Schön, dass wir sie mit unserer Spende unterstützen konnten.“

„Wir bedanken uns bei HanseWerk Natur für diese großzügige Spende sehr herzlich“, sagt Axel Fricke vom Freundeskreis für Flüchtlinge Ahrensburg, der die Spende gemeinsam mit Birgit Krömer-Meyn entgegennahm. Die Spende in Höhe von 2.500 Euro soll für eine neue Begegnungsstätte für Flüchtlinge verwendet werden.

HanseWerk Natur

Die HanseWerk Natur GmbH, eine 100 Prozent Tochter der HanseWerk AG, ist einer der größten regionalen Anbieter für Wärme und dezentrale Energielösungen in Norddeutschland und verfügt über mehrere Jahrzehnte Erfahrung als Wärmeversorger. Es betreibt das Blockheizkraftwerk, das den Ahrensburger Kamp versorgt. Das Besondere daran ist, dass alle Häuser im Ahrensburger Kamp von diesem Heizkraftwerk versorgt werden. Derzeit befinden sich Stadt und HanseWerk Natur GmbH in Verhandlungen darüber, wie der Betrieb des Heizkraftwerkes fortgeführt werden kann.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren