Überfall im Schreibwarengeschäft: Das Messer an den Hals gehalten

0

Bargteheide (je/pm). Zwei bisher unbekannte Männer überfielen gestern Abend die Inhaberin eines Lotto- und Schreibwarengeschäfts in der Straße Am Markt in Bargteheide.

Die 61-jährige Frau war gegen 17.40 Uhr allein im Geschäft, als plötzlich zwei maskierte Männer hereinkamen. Der kleinere Tatverdächtige hielt ihr ein Messer an den Hals und forderte von ihr die Herausgabe des Bargelds. Die Frau öffnete die Kasse. Der Unbekannte griff hinein und nahm eine geringe Summe Bargeld heraus. Der zweite Tatverdächtige langte auch noch über den Verkaufstresen und nahm etwas Bargeld heraus. Er hatte ebenfalls ein Messer in der Hand. Anschließend verließen die beiden Männer mit der Beute den Laden und gingen in unbekannte Richtung davon. Die Frau informierte die Polizei. Sie wurde bei dem Überfall nicht verletzt, stand aber deutlich unter dem Einfluss des Geschehens.

Die Beschreibung der Tatverdächtigen

Der Mann, der der Frau das Messer an den Hals hielt, war ungefähr 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er war jung und von schmächtiger Figur, dunkel gekleidet und maskiert. Er sprach hochdeutsch.

Der zweite Mann war ungefähr 1,80 Meter groß, jung und schlank. Er war dunkel gekleidet und sprach deutsch mit Akzent.

Die Kriminalpolizei in Ahrensburg ermittelt wegen des Verdachts des schweren Raubes. Sie bittet Zeugen, die die beiden Männer beim Betreten oder beim Verlassen des Ladens gesehen haben oder die in Tatortnähe ein verdächtiges Fahrzeug bemerkt haben, sich mit ihr unter der Rufnummer 0 41 02 / 809 0 in Verbindung zu setzen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren