Braak: Ahrensburger bei Unfall schwer verletzt

0

Braak (ve/ots). Ein Fahrer und seine Beifahrer wurden am Freitagabend bei einem Verkehrsunfall in der Brookstraße in Braak verletzt. Der Fahrer musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ein 38-jähriger Hamburger fuhr gegen 17.55 Uhr mit seinem 5er BMW die Straße Höhenkamp in Richtung der Brookstraße. An der Kreuzung Höhenkamp/ Alte Landstraße/ Brookstraße wollte er geradeaus in die Brookstraße fahren.

Polizei schließt nicht aus: Während der Fahrt nach dem Handy gesucht?

Während der Fahrt war ihm möglicherweise nach bisherigem Ermittlungsstand sein Mobiltelefon von der Mittelkonsole aus in den Fußraum gefallen. Als das Telefon aufheben wollte, geriet er plötzlich mit dem Wagen nach rechts und prallte gegen den Bordstein. Von dort aus kam er auf den Seitenstreifen, überfuhr dort einen Firmenwegweiser aus Metall und prallte dahinter gegen einen Baum.

Der 38-jährige hatte Prellungen davongetragen. Er wollte nicht mit in ein Krankenhaus fahren. Sein 47-jähriger Beifahrer aus Ahrensburg trug multiple Gesichts- und Kopfverletzungen davon. Er musste schwer verletzt nach der notärztliche Versorgung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Ahrensburger war nur bedingt ansprechbar. Eine Lebensgefahr bestand für ihn zu diesem Zeitpunkt nicht.

Zeugen leisteten am Unfallort Erste Hilfe

Zeugen hielte an der Unfallstelle an und leisteten den Verletzten Erste Hilfe. Möglicherweise waren die beiden Männer in dem BMW nicht angeschnallt. Der Sachschaden wird auf 8.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern an.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren