15. Dezember: Bundesweiter Aktionstag zur Blutspende

0

Hamburg, Lütjensee, Schleswig (je/pm). Bereits im Juni 2015 ist die bundesweite Kampagne der Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes „Mit Blutspenden Mut spenden“ in den sozialen Netzwerken, auf Großplakatflächen und auf verschiedenen Fernsehkanälen angelaufen. Die DRK-Blutspendedienste ernennen nun Dienstag, 15. Dezember 2015, zum bundesweiten Aktionstag.

Aktionstag "Mutspenden": Das Deutsche Rote Kreuz bittet am 15. Dezember um Blutspenden. Foto: B. Peters-Velasquez, pixelio.de

Aktionstag „Mutspenden“: Das Deutsche Rote Kreuz bittet am 15. Dezember um Blutspenden. Foto: B. Peters-Velasquez, pixelio.de

Ziel ist es, mehr als 15.000 Menschen zum Blut spenden zu motivieren und so auf die Bedeutung der Notwendigkeit von Präparaten aus Spenderblut für die Behandlung vieler schwerer Erkrankungen aufmerksam zu machen. Die DRK-Blutspendedienste bedanken sich am Aktionstag bei allen Spendern auf den Blutspendeterminen mit einem Antistressball in Fußballoptik mit Mutspende-Branding. Alle DRK-Blutspendetermine deutschlandweit finden Sie unter www.blutspende.de oder per Anruf der Service-Hotline 0800 11 949 11, gebührenfrei erreichbar aus dem Deutschen Festnetz.

Fußballprofis unterstützen die Aktion

Die Bundesligaspieler Alexander Meier, Klaas-Jan Huntelaar, Clemens Fritz, Lewis Holtby sowie Ex-Profi Stefan Beinlich tragen den Gedanken, anderen Menschen mit der eigenen Blutspende das Leben zu retten, übers Spielfeld hinaus. Ihr Anliegen ist es vor allem, den Patienten in Deutschland im Kampf gegen ihre Erkrankung Mut zu machen. Ihre prominente Präsenz unterstützt die DRK-Blutspendedienste bei der Aufgabe, die Blutversorgung der kranken und verletzten Menschen in Deutschland jederzeit sicher zu stellen.

„Jeder Blutspender in Deutschland kann im Mutspende-Team mitspielen“, sagt Christoph Metzelder.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren