Tischtennis: Auswärtserfolg bringt zweiten Tabellenplatz

0

Siek (je/pm). Mit einem 6:1 Auswärtserfolg im Nordderby beim TuS Celle beendete die Tischtennismannschaft des SV Siek die Hinrunde und hält damit seinen zweiten Tabellenplatz mit 13:3 Punkten in der Dritten Bundesliga Nord.

Tabellenplatz zwei: Im Januar 2016 startet das Tischtennis-Team in die Rückrunde. Foto: SV Siek

Tabellenplatz zwei: Im Januar 2016 startet das Tischtennis-Team in die Rückrunde. Foto: SV Siek

In den Eingangsdoppeln verspielten Wang/Tromer bei 2:1 Satzführung im vierten Durchgang mehrere Vorsprünge sowie Matchbälle im Schlusssatz gegen Hohmeier/Hippler und mussten den Gastgebern den Sieg mit 14:12 überlassen. Umgekehrt machten es Cords/Khazaeli gegen Dohrmann/Mircea, als sie einen 0:2 Satzrückstand drehen konnten und mit 3:2 am Ende noch sehr sicher gewannen (11:6, 11:3, 11:6).

Die Sieker gingen schließlich nach den ersten beiden Einzeln mit 3:1 in Führung. Sowohl Laurens Tromer, der damit in der Hinserie (11:0) gänzlich unbezwungen geblieben ist, wie auch Spielertrainer Wang Yansheng ließen den Youngstern Nils Hohmeier und Tobis Hippler beim jeweiligen 3:0 keine Chance.

Einen guten Auftritt legte Patrick Khazaeli bei seinem 3:1 Erfolg über Yannick Dohrmann hin, während es Daniel Cords nach problemloser 2:0 Satzführung gegen den Rumänen Alexandru Mircea noch einmal richtig spannend machte.

Nach vergebenen Matchbällen im vierten Satz musste Sieks Nummer drei im letzten Durchgang selbst drei Matchbälle abwehren, um dann doch noch mit 16:14 zu triumphieren. Den Schlusspunkt setzte schnell Altmeister Wang Yansheng gegen Celles Nummer eins Nils Hohmeier beim ungefährdeten 3:0 Erfolg zum 6:1 Endstand.

Rückrunde startet im Januar 2016

Nach einer kurzen Winterpause tritt der SV Siek am Sonnabend, 9. Januar 2016, um 14 Uhr im ersten Rückrundenspiel gegen den Herbstmeister 1. FC Köln an.

Aufgrund seiner hervorragenden Leistungen in der ersten Halbserie, sowohl beim SV Siek als auch bei einigen internationalen Auftritten, löst der junge Holländer Laurens Tromer das Urgestein des SV Siek Wang Yansheng in der Rückrunde an Position eins ab. Wang Yansheng, der im Januar 2016 55 Jahre wird, dazu: „Ich habe immer gesagt, wenn ein junger Spieler besser spielt als ich, mache ich sofort Platz und gehe auf Position zwei. Wir werden keine lange Pause machen, sondern uns intensiv auf das Rückspiel gegen den 1. FC Köln vorbereiten. Dort haben wir noch mindestens eine Rechnung offen und insbesondere meine Hinspielniederlagen ärgern mich immer noch sehr gewaltig.“ Die Rückrundenaufstellung steht bereits fest: 1. Laurens Tromer, 2. Wang Yansheng, 3. Daniel Cords, 4. Patrick Khazaeli.

Bei der Sportlerwahl des Jahres 2015 im Kreis Stormarn ist der Sieker Trainer Wang Yansheng nominiert.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren