Einsatz der Feuerwehr in Großhansdorf: Ein Schornstein brannte

0

Großhansdorf (ve). Es ist winterkalt und die Kamine in den Häusern werden jetzt gerne für offene Feuer  genutzt. Doch dass es dabei immer gefährlich zugeht, zeigt ein Vorfall heute Nachmittag in Großhansdorf.

Einsatz der Feuerwehr in Großhansdorf: Der Schornstein eines Einfamilienhauses war in Brand geraten.

Einsatz der Feuerwehr in Großhansdorf: Der Schornstein eines Einfamilienhauses war in Brand geraten.

Der Schornstein eines Kamins war in Brand geraten. Und zwar ein Schornstein, der – so heißt es vor Ort – regelmäßig gewartet und vom Schornsteinfeger geprüft worden war. Nachbarn des Hauses hatten eine große Flamme am Schornstein gesehen und den Hausbesitzer informiert. Auch der sah sofort die großen Flammen aus seinem Schornstein kommen und alarmierte die Feuerwehr.

Als die Großhansdorfer Kameraden vor Ort waren, gab es nach Auskunft von Wehrführer Andreas Biemann schon keine offenen Flammen mehr. „Es kann immer in dem Rohr eines Schornsteins zu Ablagerungen kommen, die dann in Brand geraten“, erläutert Biemann. „Das scheint hier geschehen zu sein. Nun fegen wir den Schornstein.“

So startete das Jahr 2016 für die Hausbewohner zwar mit viel Aufregung – aber am Ende doch glimpflich.

Einsatz der Feuerwehr in Großhansdorf: Der Schornstein eines Einfamilienhauses war in Brand geraten.

Einsatz der Feuerwehr in Großhansdorf: Der Schornstein eines Einfamilienhauses war in Brand geraten.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren