Braak: Mit Schusswaffe bedroht/Raubüberfall auf Tankstelle

0

Braak (ve/pm). Er hat den Angestellten mit einer Schusswaffe bedroht: Ein bisher unbekannter Mann überfiel gestern Abend den Mitarbeiter einer Tankstelle in der Straße Höhenkamp in Braak. Nun hofft die Polizei auf Zeugenaussagen.

Der etwa 25 Jahre alte Tatverdächtige erschien gegen 19.20 Uhr in dem Verkaufsraum und täuschte vor, eine Zeitschrift kaufen zu wollen. Als der 51-jährige Angestellte die Zeitschrift einscannen wollte, hielt ihm der Tatverdächtige plötzlich die Schusswaffe vor und forderte die Herausgabe des Bargelds.

Überfall auf Tankstelle: Flucht zu Fuß in Richtung Höhenkamp

Der Angestellte gab ihm das Geld. Anschließend griff der Unbekannte noch selbst in die Kasse hinein und holte dort noch ein paar Münzen heraus. Mit der Beute – einer geringen Summe Bargeld – floh der Tatverdächtige aus dem Tankstellengebäude. Er lief in Richtung der Kreuzung Höhenkamp / An der Chaussee davon.

Der Mitarbeiter wurde bei dem Überfall nicht verletzt.

Der Angestellte beschreibt den Tatverdächtigen wie folgt: Der Mann ist etwa 25 Jahre alt und circa 1,70 Meter groß. Er sprach mit einem osteuropäischer Akzent. Bekleidet war er mit einem hellen Kurzmantel und einer schwarzen Mütze. Er hatte sich maskiert mit einem Schal oder Rollkragen vor dem Gesicht.

Die Kriminalpolizei in Ahrensburg bittet Zeugen, die den Überfall gesehen haben und die etwas zu dem Tatverdächtigen oder einem verdächtigen Fahrzeug sagen können, sich mit ihr unter der Rufnummer 04102/ 809- 0 in Verbindung zu setzen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren