1. Stadtwerke-Cup musste abgebrochen werden: Spieler zusammen gebrochen

0

Ahrensburg (ve/pm). Mit einem großen Schock endete gestern Abend der 1. Stadtwerke-Ahrensburg Cup im Viertelfinalspiel des TSV Sasel gegen den Meiendorfer SV.

Der Saseler Spieler Ardian Sejdiu ist ohne Einwirkung eines Gegenspielers zusammengebrochen, musste lange vom Notarzt mit einem Defibrillator behandelt und schließlich ins Krankenhaus gebracht werden.

Über den aktuellen Gesundheitszustand des Spielers ist zurzeit nichts bekannt. Die Fussballabteilung des Ahrensburger TSV drückt die Daumen dass Ardian Sejdiu schnell wieder das Bewusstsein erlangt und hoffentlich vollständig genesen wird.

Den zahlreichen Zuschauern in der Halle gilt ein großer Dank, dass sie der Aufforderung, die Halle umgehend zu verlassen, nachgekommen sind denn da kämpfte ein Mensch um sein Leben, heißt es in einer Mitteilung des ATSV. „Ebenso möchten wir uns beim Betreuer vom SC Concordia bedanken, der sofort zur Stelle war, eingegriffen hat und dem Spieler eine Herzmassage verpasst hat. Gleiches gilt für den Physiotherapeuten vom TSV Sasel. Durch die beiden wurde alles getan, was in dem Moment möglich war“, so Jens Gohlke, Pressesprecher des ATSV. Die für den Abend geplante „Players Night“ wurde gecanceled.

Quelle: www.atsv.de/fussball

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren