Vortrag über Spitzbergen: Eisbären und Walrosse im arktischen Nordmeer

0

Ahrensburg (je/pm). Cordula Vieth und Dr. Eckart Schrey, Vorsitzender des Vereins Jordsand, berichten am Donnerstag, 21. Januar 2016, um 19.30 Uhr über eine Schiffsexpedition entlang der Küste Spitzbergens mit Abstechern auf vorgelagerte Inseln im arktischen Nordmeer und ins polare Packeis.

Viele Erlebnisse und Fotos brachten die Referenten von ihrer Reise nach Spitzbergen mit. Foto: C. Vieth

Viele Erlebnisse und Fotos brachten die Referenten von ihrer Reise mit. Foto: C. Vieth

Die karge, aber dennoch eindrucksvolle Tundra- und Berglandschaft beherbergt nur wenige Blütenpflanzen und Flechten. Schneehühner und Rentiere überdauern dort den monatelangen Polarwinter. In Longyearbyen, dem Hauptort des Archipels, norwegisch auch Svalbard genannt, sind Walfängergeschichte und Spuren des ehemaligen Kohlebergbaus zu entdecken, die heute als Weltkulturerbe ausgezeichnet sind.

Impressionen einer einzigartigen Reise

Von Bord eines eisgängigen Schiffes aus beobachteten Cordula Vieth und Dr. Eckart Schrey Felsformationen, Schneefelder und Blaueisgletscher, begleitet von charakteristischen Vertretern der arktischen Vogelwelt wie Eissturmvögel und Elfenbeinmöwen. Auf den kleineren Inseln am Rande des arktischen Ozeans spürten sie Walrosse auf und fanden Überreste der deutschen Weltkriegsgeschichte. Und über den Tiefen des arktischen Ozeans im Packeis gelangen den beiden Referenten eindrucksvolle Bilder von Eisbären, denen der Lebensraum immer schneller unter den Füßen wegschmilzt.

Noch bis einschließlich Donnerstag, 25. Februar 2016, gibt es im Haus der Natur des Vereins Jordsand, Bornkampsweg 35, jeweils donnerstags um 19.30 Uhr Vorträge rund um Natur und Naturschutz. Der Eintritt ist frei. Der Verein Jordsand bittet um eine Spende.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren