Höhere Zusatzbeiträge der Krankenkassen: Jetzt ist ein Wechsel möglich

0

Anzeige

Ahrensburg. Der große Kassenwechsel bei den gesetzlich Krankenversicherten im Kreis Stormarn hat begonnen. Das teilt die AOK NordWest mit. Grund: Zum Jahreswechsel haben fast alle gesetzlichen Krankenkassen ihre Zusatzbeiträge angehoben.

 

Höhere Zusatzbeiträge der Krankenkassen: Jetzt ist ein Wechsel möglich. Grafik: AOK NordWest

Höhere Zusatzbeiträge der Krankenkassen: Jetzt ist ein Wechsel möglich.
Grafik: AOK NordWest

Die Unterschiede sind enorm, so die AOK. „Je nach Krankenkasse können das im Einzelfall gleich mehrere hundert Euro pro Jahr für das Mitglied ausmachen“, sagt AOK-Niederlassungsleiter Jens Bojens in Ahrensburg. Deshalb sollten alle gesetzlich Krankenversicherten jetzt prüfen, ob ein Kassenwechsel sinnvoll ist und ob sie von ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen wollen. „Allein in den ersten beiden Januarwochen haben sich über 80 neue Mitglieder für uns entschieden. Das zeigt, dass der große Kassenwechsel bei uns im Kreis begonnen hat“, so Bojens.

AOK NordWest: Zahlreiche Anfragen zu den Zusatzbeiträgen der Krankenkassen

„Wir setzen auch weiterhin auf eine persönliche Beratung unserer Kunden vor Ort“, so Jens Bojens, Niederlassungsleiter bei der AOK NordWest. Foto: AOK

„Wir setzen auch weiterhin auf eine persönliche Beratung unserer Kunden vor Ort“, so Jens Bojens, Niederlassungsleiter bei der AOK NordWest. Foto: AOK

„Wir bekommen seit Jahresbeginn jeden Tag zahlreiche Anfragen von Kunden anderer Krankenkassen, die sich bei uns nach einer günstigeren Alternative erkundigen“, sagt Bojens. Deshalb hat die AOK kurzfristig eine Telefonhotline unter 04102 / 801-282 36, sowie zusätzliche Beratungsplätze in ihren Kundencentern in Ahrensburg, Bad Oldesloe und Reinbek eingerichtet und berät über die Voraussetzungen für den einfachen Kassenwechsel und über das Service- und Leistungsangebot.

Erhöhung der Beiträge: Die Zahlen der AOK

Die AOK NordWest folgt den Einschätzungen des Bundesministeriums für Gesundheit und erhebt einen Zusatzbeitrag in Höhe von 1,1 Prozent, während andere Krankenkassen ihren Zusatzbeitrag auf bis zu 1,7 Prozent angehoben haben. „Wir bleiben für unsere Versicherten im Kreis Stormarn ein verlässlicher Partner und bieten auch künftig ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis und einen kundennahen Service“, so Bojens.

Dazu gehöre die telefonische Erreichbarkeit der AOK-Experten rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr unter der kostenfreien Hotline 0800 265 5000. „Zusammen mit unseren vielen Zusatzangeboten wie Hilfe bei Behandlungsfehlern, die ärztliche Zweitmeinung, die AOK PatientenQuittung oder spezielle Präventionsangebote heben wir uns klar im Wettbewerb ab und werden unsere Marktführerschaft im Kreis Stormarn weiter ausbauen“, so Bojens.

Die AOK werde weiterhin in ihrem Selbstverständnis als Gesundheitskasse bei Service, Leistungen, Vorsorge und Prävention Maßstäbe setzen. Dazu gehören Osteopathie, Mehrleistungen für Kinder und Familien, zahlreiche Kursangebote in den Bereichen Ernährung, Bewegung, Entspannung und Nichtrauchen, innovative Wahltarife, Prämienprogramme sowie Gesundheitsnavigatoren im Internet. Für ihre Leistungsstärke und ihren Kundenservice wurde die AOK NordWest bereits mehrfach ausgezeichnet, zuletzt vom Wirtschaftsmagazin €uro (Ausgabe 11/2015).

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren