Hauptversammlung Feuerwehr Bünningstedt: Weniger Geld für 2016

0

Ammersbek (ve). Das Jahr 1 nach dem Jubiläumsjahr 125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Bünningstedt beginnt mit keiner leichten Aufgabe: Die Gemeindevertretung streicht 13.000 Euro für 2016.

Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bünningstedt: Wehrführer Sven Denker.

Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bünningstedt: Wehrführer Sven Denker.

Es sind Mittel für die Ausrüstung, für diese 13.000 Euro eingesetzt werden sollten. Nun müssen Wehrführer Sven Denker und seine Kameraden genau planen, wie und wann sie welche Ausrüstung anschaffen können.

Nicht davon betroffen ist die Planung des neuen Gerätehauses. Denn die steht finanziell noch gar nicht zur Debatte, erst muss entschieden werden, wie sie umgesetzt werden soll. Bürgermeister Horst Ansén, gemeinsam mit Bürgervorsteherin Ingeborg Reckling Gast auf der Hauptversammlung der Ortswehr Bünningstedt, ließ wissen, dass derzeit politisch diskutiert wird, ob das bestehende Gerätehaus saniert wird. Andere Möglichkeit wäre, ein neues Gerätehaus zu bauen, dafür müsste allerdings ein passendes Grundstück gefunden werden.

Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bünningstedt: Der Stellvertretende Wehrführer Lennart Wriggers und Wehrführer Sven Denker mit der Bürgervorsteherin Ingeborg Reckling und Bürgermeister Horst Ansén (von links).

Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bünningstedt: Der Stellvertretende Wehrführer Lennart Wriggers und Wehrführer Sven Denker mit der Bürgervorsteherin Ingeborg Reckling und Bürgermeister Horst Ansén (von links).

In der Freiwilligen Feuerwehr Bünningstedt sind 42 aktive Kameraden

Personell ist die Wehr gut aufgestellt, befindet Sven Denker. 42 Kameraden sind dabei – genau, nur Kameraden. Denn die bisherige Schriftwartin und einzige Frau in der Wehr, Sabrina Blossey, verlässt nach ihrem Umzug die Wehr, in der sie seit Eintritt in die Jugendwehr aktiv war. „Von den 42 Kameraden sind 27 Atemschutzgeräteträger“, ergänzt Christian Warsch, Pressewart der Wehr, „das zeigt auch, wie fit diese Wehr ist.“ Der Altersdurchschnitt der Wehr liegt bei 40 Jahren.

Und auch die Zahl der Jugendwehr kann sich sehen lassen: 21 junge Leute werden dort ausgebildet. Zwei junge Männer übrigens sind auf der Hauptversammlung nun in die aktive Wehr aufgenommen worden. Die Jugendwehr selber ist übrigens gar nicht mehr so jung, in diesem Jahr feiert sie ihren 40. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch! Gefeiert wird am 23. April 2016.

Zu 34 Einsätzen mussten die Bünningstedter ausrücken, acht Brände waren darunter, 25 mal musste eine technische Hilfeleistung erfolgen. Zu den größten Einsätzen zählte der Brand einer Rundballenpresse und die Hilfestellung beim Gasrohbruch in Delingsdorf.

Ein großer Einsatz steht in 2016 an, das wissen die Kameraden jetzt schon: Sie stellen sich der Prüfung für die vierte Stufe des Roten Hahns. „Das ist erst im Oktober“, sagte Sven Denker, „aber wir sollten uns schon jetzt gut darauf vorbereiten und jetzt schon üben!“

Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bünningstedt.

Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bünningstedt.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren