Joh. Friedrich Behrens AG: Bankenfinanzierung neu organisiert

0

Ahrensburg (ve/pm). Die Joh. Friedrich Behrens AG hat im Rahmen der erfolgreichen Gesamtfinanzierung die Umsetzung der Bankenfinanzierung vorzeitig erreicht. Das teilt das Unternehmen heute mit.

So sei bereits mit Wirkung zum 31. Januar 2016 das bisherige Bankenkonsortium aufgelöst worden und gleichzeitig mit der neuen Hausbank, die aus dem Kreis des bisherigen Konsortiums stammt, die neue Betriebsmittelfinanzierung umgesetzt worden, so das Unternehmen. Im Rahmen der neuen Bankenfinanzierung seien bisher noch gebundene Sicherheiten aus dem Sachanlagevermögen freigegeben worden.

Tobias Fischer-Zernin, Vorstand der Joh. Friedrich Behrens AG: „Wir sind sehr zufrieden mit der vorzeitigen Auflösung des Konsortiums. Die neue Vereinbarung mit unserer Hausbank im Rahmen der Gesamtfinanzierung sichert für das weitere Unternehmenswachstum die entsprechende Flexibilität und Handlungsspielraum.“

Die Joh. F. Behrens AG ist einer der europaweit marktführenden Hersteller von Befestigungstechnik für Holz, mit Holz und holzähnlichen Werkstoffen.

Die seit über 100 Jahren bestehende Behrens-Gruppe hat ihren Hauptsitz in Ahrensburg und Tochter- und Beteiligungsunternehmen in Europa und Übersee. Über diesen Verbund vertreibt sie in Deutschland entwickelte und produzierte Werkzeugmaschinen (druckluft- und gasbetriebene Nagel- und Klammergeräte) sowie entsprechende Befestigungsmittel (magazinierte Nägel, Klammern und Schrauben).

Weltweit beschäftigt die Behrens-Gruppe über 400 Mitarbeiter und vertreibt ihre Produkte über Tochtergesellschaften und darüber hinaus mit fest etablierten Vertretungen in über 40 weiteren Ländern. Zu den Abnehmern gehören unter anderem Unternehmen aus der holzverarbeitenden Industrie, der Verpackungsindustrie, der Bauindustrie und der Automobilindustrie.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren