Konzert des Ahrensburger Kammerorchesters: Werke von Strauss und Haydn

0

Ahrensburg (ve/pm). Ein Abonnementskonzert in der renommierten Veranstaltungsreihe des Vereins Theater und Musik in Ahrensburg ist traditionell dem Ahrensburger Kammerorchester vorbehalten. Das Ensemble bestreitet dieses 4. Abonnementskonzert der Saison im Eduard-Söring-Saal am Sonnabend, 20. Februar 2016.

Das Ahrensburger Kammerorchester. Foto:pm

Das Ahrensburger Kammerorchester.
Foto:pm

Die Besucher können sich auf ein ausgewähltes Programm freuen. Das Konzert wird eröffnet mit der Orchesterfassung der Suite „Le Tombeau de Couperin“ von Maurice Ravel aus dem Jahr 1919, einem viersätzigen Werk zu Ehren Couperins und der französischen Musik des 18. Jahrhunderts.

Ahrensburger Kammerorchester spielt „Metamorphosen“

Es folgt die – allerdings einsätzige – Suite „Metamorphosen“ von Richard Strauss, 1944/45 für 23 Solostreicher komponiert als eine Reaktion auf die Zerstörungen in den letzten Kriegsjahren. Strauss hat in diesem Werk das Eingangsmotiv des 2. Satzes aus Beethovens „Eroica“ weiter entwickelt.

Auf die eher melancholischen „Metamorphosen“ folgt nach der Pause von Joseph Haydn die Sinfonie Nr. 101, ein eher heiteres Werk, das wegen des Pizzikato der Streicher und Fagotte im 2. Satz den Beinamen „Die Uhr“ erhielt und mit einem brillanten Finale schließt.

Es empfiehlt sich, Eintrittskarten zum Preis von 17 bis 26 Euro rechtzeitig bei den bekannten Vorverkaufsstellen zu erwerben: MARKT-Theaterkasse in Ahrensburg, Große Straße 15a, und in Bargteheide, Rathausstraße 25. Restkarten gibt es an der Abendkasse. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, das Ensemble spielt wie immer unter der Leitung von Prof. Frank Löhr.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren