Landesregierung plant KiTa-Gesetz: 100 Euro Entlastung für Familien ab 2017

0

Kiel (ve/pm). Familien mit unter drei Jahre alten Kindern, die eine Krippe besuchen oder von einer Tagesmutter betreut werden, könnten ab Januar 2017 einen Zuschuss von 100 Euro erhalten: das Kita-Geld. Das teilt Martin Habersaat, bildungspolitischer Sprecher und stellvertretender Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, mit.

Das Landeskabinett hat einen Gesetzentwurf von Familienministerin Kristin Alheit in erster Befassung zustimmend zur Kenntnis genommen. Martin Habersaat: „Unser Ziel bleibt die beitrags- und gebührenfreie Bildung von der Krippe bis zur Hochschule. Das Kita-Geld ist ein weiterer wichtiger Schritt in diese Richtung. Es hilft den Familien direkt und netto. In den kommenden Jahren soll es auf die übrigen Kita-Jahre und später auch in der Höhe ausgeweitet werden.“

Die Erstattung soll den Familien monatlich auf Antrag direkt vom Land ausgezahlt werden. Soweit diese Kosten – zum Beispiel aufgrund der Inanspruchnahme einer Sozialstaffel – niedriger sind als 100 Euro, sollen nur die tatsächlich entstandenen Kosten ersetzt werden. Die Erstattungskosten werden 2017 vermutlich gut 23,4 Millionen Euro für etwa 23.000 Kinder betragen. Habersaat: „Zu diesem Gesetzentwurf führt die Landesregierung jetzt eine Anhörung durch, bevor er ins parlamentarische Verfahren kommt.“

Meldung der Landesregierung oder des Landtags Schleswig-Holstein. Foto: © lupo / pixelio.de

Meldung der Landesregierung oder des Landtags Schleswig-Holstein.
Foto: © lupo / pixelio.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren