St. Johannes: A-cappella mit dem Vokalensemble Viva Voce

0

Ahrensburg (je/pm). „Musik zwischen Himmel und Erde“ überschreibt das Vokalensemble Viva Voce sein Programm. Am Donnerstag, 25. Februar 2016, um 19.30 Uhr gibt die A-cappella-Gruppe aus Lübeck ein Benefizkonzert mit Werken aus fünf Jahrhunderten in der St.-Johanneskirche, Rudolf-Kinau-Straße 15.

Musik ohne Instrumente: das Vokalensemble Viva Voce aus Lübeck. Foto: Viva Voce

Musik ohne Instrumente: das Vokalensemble Viva Voce aus Lübeck. Foto: Viva Voce

Das Programm von Viva Voce ist in vier Blöcke mit den Titeln „Zuversicht – Zweifel – Tod – Hoffnung“ gegliedert. Der stilistische Bogen spannt sich dabei von der Renaissance bis zur Gegenwart. Neben Werken von Bach und Monteverdi sind auch Stücke weniger Bekannter, darunter der junge zeitgenössische Komponist Ola Gjeilo, vertreten.

Viva Voce erstmals in St. Johannes

Das Vokalensemble Viva Voce tritt regelmäßig bei der monatlichen Veranstaltung „solo verbo“ in der Lübecker St.-Petri-Kirche auf und gibt außerdem Weihnachts- und Passionskonzerte. Seine Auftrittsorte erstrecken sich über den gesamten norddeutschen Raum. Nach mehreren Konzerten im Ahrensburger Marstall sind sie nun erstmals in der St. Johanneskirche zu Gast.

Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren