Krass – einer gegen acht? Junger Mann vor der Disco bis auf das Hemd ausgeraubt

0

Trittau (ve/ots). Am gestrigen Sonntag, 6. März 2016, wurde in Trittau ein Mann überfallen und vermutlich bis auf das Hemd ausgeraubt. Mehr als fünf Täter hatten ihn überfallen, gab er bei der Polizei an.

Gegen 6 Uhr am Sonntag teilten Verkehrsteilnehmer der Polizei mit, dass in der Gadebuscher Straße in Trittau eine nur mit Socken, Unterhose und T-Shirt bekleidete männliche Person herumlaufen soll. Vor Ort trafen die Beamten dann mehrere Passanten sowie die beschriebene Person an, einen 20-jähriger Hamburger. Die Beamten nahmen ihn zunächst mit auf die Wache nach Trittau. Dort erzählte der junge Mann von dem besonders krassen Überfalls, der ihm offensichtlich widerfahren war.

An der Bushaltestelle vor dem FunParc auf fünf bis acht Jugendliche getroffen

Er sei in der Diskothek FunParc gewesen und haben gegen 3 Uhr mit dem Bus nach Haus fahren wollen. Auf dem Weg zur Bushaltestelle wurde er dann von fünf bis acht Personen ausgeraubt. Dabei seien ihm seine Augen zugehalten worden, die Hände wurden festgehalten. Geschlagen worden sei er aber nicht.

Ab diesem Zeitpunkt erinnert er sich an nichts mehr. Als er wieder zu sich kam, fehlten ihm Jacke, Hose, Hemd und Schuhe. Außerdem sind sein Portemonnaie und sein Smartphone weggekommen. Eine Täterbeschreibung konnte der Geschädigte nicht abgeben.

Nach der Anzeigenaufnahme fuhr der 20-Jährige selbstständig mit einem Taxi wieder nach Hamburg.

Die Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht nun Zeugen dieses Überfalls. Wer kann Angaben zur Tat oder den Tätern machen? Wer hat eventuell eine Gruppe in der Nähe des Fun Parc`s gesehen, die möglicherweise lose Kleidungsstücke bei sich trug? Zeugenhinweise bitte an Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102 / 809-0.

Foto: © Silke Mascher

Foto: © Silke Mascher

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren