Tischtennis: SV Siek verliert gegen Bad Hamm

0

Siek (je/pm). Ohne seine Nummer eins Laurens Tromer unterlag der SV Siek am vergangenen Wochenende im Heimspiel gegen den TTC GW Bad Hamm mit 1:6.

Schon am kommenden Wochenende bestreitet der SV Siek sein nächstes Heimspiel.  Foto: T. Reckmann, pixelio.de

Schon am kommenden Wochenende bestreitet der SV Siek sein nächstes Heimspiel. Foto: T. Reckmann, pixelio.de

Während Laurens Tromer bei der Team-Weltmeisterschaft in Malaysia mitspielte, vertrat ihn Massi Habib aus der Mannschaft 2. Herren bei seinem Drittligadebüt. An der Seite von Spielertrainer Wang Yansheng verlor er im Doppel gegen Barbollin/Ahrens mit 0:3.

Stark gekämpft, trotzdem chancenlos

Für das Highlight des Tages sorgten Daniel Cords und Patrick Khazaeli, die gegen das in dieser Saison bis dahin ungeschlagene Spitzenduo Gerrit Engemann/Kim Doyub bei einem 1:2 Satzrückstand und 2:9 im vierten Durchgang quasi schon verloren hatten, doch mit 20:2 Punkte sorgten sie für Stimmung bei den 110 Zuschauern. Mit 11:9 und 11:2 ließen sie konsternierte Gästespieler zurück. Aber nur kurz, denn anschließend gewannen sowohl der deutsche Jugendnationalspieler Gerrit Engemann, der dem auf Position zwei aufgerückte Daniel Cords keine Chance ließ (3:0) wie auch der
südkoreanische Abwehrspieler Kim Doyub überraschend gegen Wang Yansheng (3:0). Patrick Khazaeli und Massi Habib vergaben in ihren Einzeln gegen Bernd Ahrens und Illia Barbolin jeweils Satzbälle im ersten Durchgang und mussten die Stärke ihrer Gegner anerkennen (jeweils 0:3).

Den Schlusspunkt setzte der starke Gerrit Engemann, der in fünf Sätzen gegen Wang Yansheng den sechsten Punkt holen konnte und den Auswärtssieg der Gäste perfekt machte.

Für die Sieker geht es bereits am kommenden Sonnabend, 12. März 2016, um 15 Uhr, mit einem Heimspiel weiter. Gegner ist der TuS Celle, den der SV Siek im Hinspiel mit 6:1 besiegte.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren