Tischtennis: SV Siek gewinnt letztes Heimspiel mit Laurens Tromer

0

Siek (je/pm). Mit einem 6:0 Sieg beendete das Drittligateam des SV Siek sein letztes Heimspiel der Saison. In Kürze stehen noch drei Auswärtsaufgaben in Berlin, TTC Düppel und Hertha BSC, sowie abschließend in Seligenstadt/Hessen an. Das Team hofft auf Platz zwei und damit auf die Vizemeisterschaft in der Dritten Bundesliga Nord.

Der Niederlander Laurens Tromer spielt in Zukunft in der Zweiten Bundesliga. Foto: Stefan Zilz / SV Siek

Der Niederlander Laurens Tromer spielt in Zukunft in der Zweiten Bundesliga.
Foto: Stefan Zilz / SV Siek

Die Gäste vom TTC Schwalbe Bergneustadt 2 reisten ohne den früheren deutschen Meister Vladislav Broda an und waren von Anfang an den Gastgebern deutlich unterlegen.

Abschied von Laurens Tromer

Vor Spielbeginn wurde Sieks Abgang zum Saisonende, der neue niederländische Einzelmeister Laurens Tromer, gebührend mit Blumen und Applaus vom SV Siek verabschiedet. Laurens Tromer spielt zukünftig beim TTC Ober-Erlenbach in der Zweiten Bundesliga.

Zusammen mit Wang Yansheng gewann Laurens Tromer sein Doppel gegen Kushov/Eggers mit 3:0, ebenso wie Daniel Cords/Patrick Khazaeli gegen Duda/Engel. Auch im weiteren Spielverlauf gab der SV Siek keinen Satz ab und gewann alle Einzel mit 3:0. Laurens Tromer siegte gegen Kevin Eggers ohne Mühe. Auch Wang Yansheng ließ dem zuvor stark spielenden Muhamed Kushov keine reelle Siegchance, und nach der 15-minütigen Pause sorgten Daniel Cords und Patrick Khazaeli, jeweils 3:0 gegen Finn Engel und Frederik Duda, für das schnellste Spiel in der Sieker Vereinsgeschichte nach exakt 75 Minuten.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren