AKTUALISIERT Sieker Landstraße: Fußgänger tödlich verletzt

0

Großhansdorf (je/pm). Ein Fußgänger ist in der Nacht zum Mittwoch in Großhansdorf von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden.

 

Der Fußgänger starb heute Morgen nach einem Verkehrsunfall in der Sieker Landstraße. Nach bisherigem Ermittlungsstand soll der 44-jährige Mann aus Großhansdorf kurz vor 3 Uhr noch in einer dortigen Tankstelle gewesen sein. Dort habe er ein alkoholisches Getränk zu sich genommen.

Möglicherweise wollte er dann mit einem Taxi nach Hamburg fahren. Da er jedoch keines bekommen konnte, beschloss er offenbar, zu trampen und stellte sich dazu auf die Fahrbahn. Ein 28-jähriger Großhansdorfer fuhr zu dieser Zeit mit seinem 3er BMW von Großhansdorf aus in Richtung der Autobahn. Der Autofahrer sah den schwarz gekleideten Fußgänger auf der Fahrbahn nicht rechtzeitig.

Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem der 44-Jährige sich lebensgefährliche Verletzungen zuzog. Der 28-Jährige wurde leicht verletzt. Die Rettungskräfte reanimierten den 44-Jährigen an der Unfallstelle, doch er erlag kurz vor 5 Uhr im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Der Unfallfahrer wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Polizeibeamte sperrten die Sieker Landstraße im Bereich der Unfallstelle voll. Ein Sachverständiger der DEKRA war ebenfalls an der Unfallstelle. Die Freiwillige Feuerwehr Großhansdorf leuchtete die Unfallstelle aus.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren