Vogelvielfalt im Frühling: Naturschutzgebiet Heidkoppelmoor

0

Ammersbek (je/pm). Das Naturschutzgebiet Heidkoppelmoor zeichnet sich durch seine große Vogelvielfalt aus. Weit über 60 Brutvogelarten konnte Alexandra Pampel, eine der vier Gebietsbetreuerinnen des NABU Ammersbek, dort kartieren. Am Sonntag, 17. April 2016, zeigt sie Ihnen das Naturschutzgebiet bei einem abendlichen Lauschgang von 18 bis 20.30 Uhr.

Fühlt sich im Heidkoppelmoor wohl: das Rotkehlchen. Foto: NABU Ammersbek

Fühlt sich im Heidkoppelmoor wohl: das Rotkehlchen. Foto: NABU Ammersbek

Während des Rundgangs mit der Vogelexpertin und Naturführerin Alexandra Pampel üben Sie, die verschiedenen Vögel am Gesang zu erkennen, und Sie entdecken seltene Arten wie den Baumpieper oder unterschiedliche Baumläuferarten. So lange sich die Vögel nicht im grünen Laub verstecken können, ist die Chance groß, dass nicht nur die Ohren, sondern auch die Augen etwas zu tun bekommen.

Kostenlos und ohne Anmeldung

Für die Führung ist keine Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos, eine kleine Spende aber willkommen. Wichtig sind wetterfestes Schuhwerk und ein Fernglas. Die Gruppe startet im Bullenredder, Ecke Wolkenbarg.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren