Verein Theater und Musik: Ausklang der Konzertsaison mit zwei jungen Ausnahmekünstlern

0

Ahrensburg (ve/pm). Der Verein Theater und Musik beschließt die Konzertreihe der Saison 2015/2016 mit zwei jungen Ausnahmekünstlern: Die erst 20-jährige Geigerin Dorothea Schupelius und ihr 21-jähriger Duo-Partner am Piano, Alexander Vorontsov, gastieren am Sonntag, 24. April 2016, um 20 Uhr im Eduard-Söring-Saal mit einem virtuosen Programm.

Gastieren auf Einladung des Vereins Theater und Musik in Ahrensburg: Dorothea Schupelius und Alexander Vorontsov. Fotos. pm / Montage: ahrensburg24.de

Gastieren auf Einladung des Vereins Theater und Musik in Ahrensburg: Dorothea Schupelius und Alexander Vorontsov.
Fotos. pm / Montage: ahrensburg24.de

Beide Künstler wurden im Kindesalter als Hochbegabte gefördert, gewannen zahlreiche Preise bei Wettbewerben (unter anderem Bundespreisträger bei Jugend musiziert) und konnten früh Bühnenerfahrungen sammeln. Nach Ahrensburg kommen sie mit besonderen Hintergrund: Dorothea Schupelius ist Ahrensburgerin. Und neben dem Engagement von Weltstars gibt der Verein Theater und Musik gern immer wieder erfolgreichen jungen Künstlern eine Chance.

Dorothea Schupelius: Erster Geigenunterricht in Ahrensburg

Dorothea Schupelius ist dem Ahrensburger Publikum nicht unbekannt. Sie stammt nicht nur aus Ahrensburg, erhielt hier bei Christiane Bornemann ihren ersten Geigenunterricht, sondern trat beim Verein Theater und Musik 2011 bereits in einem Sonderkonzert auf und verblüffte das Publikum mit ihrer Ausstrahlung und ihrem virtuosen Spiel.

Mit ihrer Familie zog Dorothea 2005 nach Berlin und wurde dort von Angela Sinell unterrichtet. Seit 2012 studiert sie in London an der berühmten Yehudi Menuhin School, unternahm mit dem dortigen Orchester viele Konzertreisen, besuchte Festivals und Meisterkurse. Auf ihre Entwicklung darf man gespannt sein. Dorothea ist Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben und spielt eine Francesco Ruggiero aus dem Jahre 1675, eine Leihgabe des Deutschen Musikinstrumenten Fonds.

Alexander Vorontsov: Abschluss des Studiums im Alter von 16 Jahren

Alexander Vorontsov, 1995 in Russland geboren, kam als Zweijähriger mit seiner Familie nach Deutschland. Im Alter von vier Jahren erhielt er ersten Klavierunterricht bei seiner Mutter, kam als Elfjähriger an die Hochschule für Musik und Theater Hannover und wurde Schüler von Professor Vladimir Krainev, wechselte nach zwei Jahren an das dortige Institut zur Frühförderung Hochbegabter und schloss sein Frühstudium als 16-Jähriger ab.

Alexander studiert derzeit bei Professor Matti Raekallio, besucht zahlreiche Meisterkurse, bildet sich in Kammermusikkursen fort, nimmt erfolgreich an Wettbewerben im In- und Ausland teil und konzertiert mit Orchestern oder gibt Solokonzerte. 2012 gewann er den Eduard-Söring-Preis in der Wertung „Duo: Klavier und ein Streichinstrument“. Auch Alexander ist Stipendiat der Deutschen Stiftung Musikleben.

Das Duo spielt bei ihrem Konzert in Ahrensburg unter anderen die Sonate e-moll KV 304 von Wolfgang Amadeus Mozart; die Sonate Nr. 5 op. 24 von Ludwig van Beethoven sowie Werke von Franz Schubert/Franz Liszt, Gabriel Fauré und Henryk Wienawski.

Karten im Freiverkauf sind ab sofort in den MARKT-Theaterkassen in Ahrensburg, Große Straße 15a, in Bargteheide, Rathausstraße 25, und an der Abendkasse erhältlich.

 

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren