Ahrensburger Speedskater sind in die Sommersaison gestartet

0

Ahrensburg (je/pm). Mit ihrer Teilnahme am 36. Berliner Halbmarathon starteten sechs Speedskater des Ahrensburger Turn- und Sportvereins kürzlich in die Sommersaison der Inlineskater.

Skaterin Katja Stieper vom Ahrensburger Turn- und Sportverein. Foto: ATSV

Skaterin Katja Stieper vom Ahrensburger Turn- und Sportverein.
Foto: ATSV

Neben Katja Stieper, Joyce Rittel und Anke Rittel bei den Frauen fuhren Yannic Rittel, Sören Kahl und Justin Ackers im männlichen Teilnehmerfeld um Punkte in der Rennserie. Der Berliner Halbmarathon ist Bestandteil des German Inline Cups. Die weiteren Rennen werden in Hamburg, Salzburg, Prag veranstaltet. Der Abschlussmarathon ist am Sonnabend, 24. September 2016, in Berlin.

Weitere Rennen und Platzierungen

Beim ersten Nordliga/Nordcuprennen in Hannover rangen fünfzehn Aktive in drei Mannschaften um Punkte für die norddeutsche Rennserie im ersten von sechs Pflichtrennen. Alina Kalisch, Luca Kowalinski, Katja Stieper und Anke Rittel konnten sich jeweils in ihrer Altersklasse auf dem zweiten Platz wiederfinden. Als Gesamt-Sechste war Katja Stieper mit einer Zeit von 44:39 Minuten schnellste Ahrensburgerin.

Der frühe Start bei kühlen Frühlingstemperaturen und die anspruchsvolle Strecke mit mehreren Kopfsteinpflaster-Abschnitten stellten hohe Anforderungen an die Sportler. Das Dreierteam aus Sören Kahl, Yannic Rittel und Jan-Henrik Pott lief eine Zeit von knapp über 39 Minuten und landete damit im oberen Drittel des Teilnehmerfeldes.

Der nächste Höhepunkt ist die Teilnahme von zwölf Ahrensburger Speedskatern an den Deutschen Meisterschaften im Halbmarathon am Sonntag, 24. April 2016, in Leipzig.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren