Tischtennis-Turnier der Grundschulen: 120 Spieler und viele Sieger

0

Ahrensburg (ve). Das nennt man wohl Tohuwabohu – doch es war sehr geordnet. In der Turnhalle der Grundschule am Reesenbüttel flogen im Rahmen eines großen Tischtennis-Turniers die Bälle nur so durch die Luft.

Tischtennis-Turnier "Wer wird's ...?" an den Grundschulen in Ahrensburg und Großhansdorf - Regionalentscheid an der Grundschule Reesenbüttel.

Tischtennis-Turnier „Wer wird’s …?“ an den Grundschulen in Ahrensburg und Großhansdorf – Regionalentscheid an der Grundschule Reesenbüttel.

Die Tischtennisgemeinschaft 207 (TTG 207) hat an den Grundschule das Turnier „Wer wird’s …?“ veranstaltet. Jetzt gab es den Regionalentscheid, 120 Spielerinnen und Spieler der dritten und vierten Klassen aller Ahrensburger und Großhansdorfer Grundschulen sind angetreten. Gespielt wurden insgesamt 348 Spiele, betreut wurden diese von zwölf Turnierleiter und Helfer von der TTG 207 sowie einem Showteam, das in den Spielpausen den Sport demonstriert hat.

Turnierleiter Torben Günter: „Wir waren in den vergangenen Monaten an zehn Vormittagen in fünf Ahrensburger und Großhansdorfer Grundschulen und haben mit über 20 ehrenamtlichen Helfern jeweils zwei Tage den Tischtennissport vorgestellt. Dabei haben wir mit insgesamt über 900 Schülern der 3. und 4. Klassen trainiert, gelernt und gespielt.“ Im Rahmen eines Turniers wurde in jeder Klassenstufe eine Schulmannschaft mit den jeweils besten sechs Mädchen und Jungs ermittelt. Auf diesem Wege haben sich insgesamt 120 Schülerinnen und Schüler für den Regionalentscheid qualifiziert.

Jetzt wurden die Spiele um die Titel „Beste Schule 2016“, „Beste Klasse 2016“, sowie die jeweiligen Einzeltitel der Altersklassen ausgespielt. Die Sieger im Einzelnen: 3. Klasse Mädchen: Marleen Beecken (GS am Aalfang); 3. Klasse Jungen: Alboran Kastrati-Rrahmani (GS am Reesenbüttel); 4. Klasse Mädchen: Frieda Medje Varwig (GS am Reesenbüttel); 4. Klasse Jungen: Felix Böckelmanm (GS am Reesenbüttel); Beste Klasse: 4b der GS am Reesenbüttel (535 Punkte); Beste Schule: GS am Reesenbüttel (1515 Punkte) vor GS am Aalfang (1340 Punkte).

Und diese Sieger haben sich für den Landesentscheid qualifiziert am Sonntag, 24. April 2016. Und auch dort ist noch nicht Schluss: Wer dort siegt, qualifiziert sich für das Bundesfinale in Rosenheim.

Dies ist die 4. Auflage von „Wer wird’s..?“, die erste wurde 2010 und seit dem alle zwei Jahre ausgerichtet. 2018 geht es dann in die fünfte Runde. „Wer wird’s..?“ ist für die Ahrensburger und Großhansdorfer Grundschulen eine willkommene Abwechslung zum Schulalltag und für die Kinder eine interessante Erfahrung in einer Sportart, die ansonsten nur selten im Sportunterricht angeboten werden kann.

Für die TTG 207 ist es eine erfolgreiche Nachwuchsveranstaltung, die seit ihrem Beginn schon viele Talente zur TTG gebracht hat. Der Sieger der ersten Auflage, Till Cassens, spielt beispielsweise derzeit bei der Deutschen Jugendmeisterschaft mit.

Tischtennis-Turnier "Wer wird's ...?" an den Grundschulen in Ahrensburg und Großhansdorf - Regionalentscheid an der Grundschule Reesenbüttel: Gruppenbild aller Mitspieler des Regionalentscheides. Foto: TTG 207

Tischtennis-Turnier „Wer wird’s …?“ an den Grundschulen in Ahrensburg und Großhansdorf – Regionalentscheid an der Grundschule Reesenbüttel: Gruppenbild aller Mitspieler des Regionalentscheides.
Foto: TTG 207

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren