Stormarns erstes Kultursommer-Programm: „Stormarns Sommerbrise – Kultur unter freiem Himmel“

0

Stormarn (je/pm). Was könnte lauschiger sein, als bei einer leichten Sommerbrise und der wärmenden Juni-Sonne, umgeben von wunderbarer Natur, Kultur unter freiem Himmel zu genießen? 

Landrat Dr. Henning Görtz (links) und weitere Kooperationspartner laden zur ersten Stormarner Sommerbrise ein und probten schon mal das „White Picknick“ im Obstgarten der Wassermühle Trittau. Foto: D. Frackmann, Kreis Stormarn

Landrat Dr. Henning Görtz (links) und weitere Kooperationspartner laden zur ersten Stormarner Sommerbrise ein und
probten schon mal das „White Picknick“ im Obstgarten der Wassermühle Trittau. Foto: D. Frackmann, Kreis Stormarn

Um das in Stormarn erlebbar zu machen, hat Kreiskulturreferentin Tanja Lütje gemeinsam mit vielen Kooperationspartnern und dank der Arbeitsgemeinschaft „Stormarn kulturell stärken“ das erste Kultursommer-Programm des Kreises entwickelt: Die „Stormarner Sommerbrise“ lädt Kulturinteressierte und Neugierige jeden Alters im Juni 2016 ein, vielfältige, besondere Kulturerlebnisse im Kreis Stormarn zu genießen.

Landrat Dr. Henning Görtz ist von der Idee begeistert: „Die Sommerbrise ist eine weitere kulturelle Bereicherung für unseren Kreis. Die besondere Mischung aus bewährten und außergewöhnlichen, naturnahen Veranstaltungsorten macht das Projekt so attraktiv und bringt gleichzeitig zwei Stärken unseres Kreises zusammen: Kultur und Natur. Ich freue mich auf das Programm und hoffe, dass viele Stormarner die Sommerbrise besuchen.“

Das Programm im Überblick

Den Auftakt macht am Sonnabend, 4. Juni 2016, ab 16 Uhr eine Vernissage in der denkmalgeschützten Drahtmühle Grönwohld, dem privaten Atelier des Künstlers Horst Wohlers. Er zeigt seine großformatigen Rauminstallationen gemeinsam mit den Gastkünstlern Heidrun und Hans Kuretzky, die im Garten der Mühle ihre Kunstwerke aus Holz, Keramik, Kalligraphie und Metall ausstellen.

Weiter geht es mit einem „White Picknick“ mit Konzert des Salonorchesters Weimar am Sonntag, 5. Juni 2016, um 12 Uhr im Obstgarten der Wassermühle Trittau. Jeder bringt, gerne ganz in weiß gekleidet, Essen, eine Decke, Hocker, Stuhl oder Tisch, eventuell eine weiße Tischdecke und etwas Deko mit, um den Obstgarten gemeinsam in ein stimmungsvolles Weiß zu tauchen. Dazu spielen die Weimarer Musiker in klassischer Salonorchesterbesetzung leichte, eingängige Melodien und machen damit die ungezwungene, stilvolle Atmosphäre perfekt.

Am zweiten Juni-Wochenende wird die stimmungsvolle Badestelle am
Lütjensee zur Bühne eines Figurentheaterstücks mit Musik. Am Sonntag, 12. Juni 2016, um 15 Uhr spielt das Bremer Figurentheater „Mensch, Puppe!“ einen Klassiker für die ganze Familie: „Aschenputtel – frei nach den Brüdern Grimm“, ein modern interpretiertes, verzauberndes Stück für Zuschauer ab vier Jahren mit Live-Musik und Blick auf den See. Eine Decke oder Klappstühle sollten mitgebracht werden.

Zum Abschluss am Sonntag, 19. Juni 2016, um 15 Uhr steht ein
Open-Air Theaterstück auf der Reinfelder Seepromenade am Herrenteich auf dem Programm: „Die Pirateninsel!“ ist ein urkomisches Theaterstück, das Zuschauer ab sechs Jahren mitreißt und in den Verlauf der Geschichte einbindet. Auf der Promenade werden Kaffee und Kuchen, Wein und Wasser angeboten. Wer mag, bringt sich einen Klappstuhl auf die Seepromenade am Herrenteich mit.

Da der Sommer im Norden durchaus auch mal eine eher steife Brise oder Regen mit sich bringt, gibt es für jede Veranstaltung einen „Schietwetter-Ort“ als Alternative. Bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei. Die Künstler freuen sich über freiwillige Spenden vor Ort.

Das gesamte Programm gibt es als gedruckten Flyer sowie im Internet unter www.kreis-stormarn.de/go/sommerbrise.

Die erste Stormarner Sommerbrise ist eine Initiative des Kreises Stormarn mit der Arbeitsgemeinschaft „Stormarn kulturell stärken“ und in Kooperation mit den Gemeinden Grönwohld, Lütjensee, Reinfeld, Trittau sowie mit dem Tourismusmanagement Stormarn.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren