Marstall: Szenen aus „Pu der Bär“

0

Ahrensburg (je/pm). Mit siebzig Jahren starb Harry Rowohlt, einer der bekanntesten Übersetzer und Vorleser, den die deutsche Sprache besaß. Das Buch „Pu der Bär“ bleibt mit ihm für immer verbunden und ist am Donnerstag, 12. Mai 2016, um 20 Uhr Grundlage eines Live-Hörspiels im Marstall.

„Pu der Bär“, im Original „Winnie the Pooh“, wurde von Kinderbuchautor Alexander Milne für seinen Sohn Christopher verfasst. Das Buch erschien vor 90 Jahren.

Das Leben des kleinen Bären in kleinen Episoden

Jasper Diedrichsen und Björn Meyer bringen einige Szenen aus dem Leben des kleinen, verfressenen Bären von wenig Verstand auf die Lesebühne des Marstalls. Sie werden von Harald Günther und Armin Diedrichsen künstlerisch unterstützt. Mit dieser Vorstellung verabschieden sich die beiden jungen Hamburger Schauspieler Jasper Diedrichsen und Björn Meyer aus dem Norden, um die Theaterwelt in Frankfurt und Dresden zu erobern.

Wer in den Hundertmorgen-Wald mitkommen und Pus Freunden Kanga und Roo, Tigger und Kaninchen begegnen möchte, sollte sich eine Eintrittskarte an der Abendkasse sichern, für zehn Euro oder zwölf Euro. Kinder zahlen den halben Preis.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren