Großhansdorf: Überfall auf die Tankstelle Sieker Landstraße

0

Großhansdorf (ve/ots). Keine Beute und dann von der Polizei erwischt – so endete gestern ein Überfall auf die Tankstelle in der Großhansdorfer Sieker Landstraße.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es in Großhansdorf in der Sieker Landstraße zu einem Einbruch in eine Tankstelle, teilt die Polizei mit. Die beiden Täter warfen gegen 0.30 Uhr die Glasscheibe der Eingangstür mit einem Gullydeckel ein und stiegen dann in den Verkaufsraum.

Die Alarmanlage der Tankstelle löste aus, so dass zwei Passanten auf den Einbruch aufmerksam wurden. Sie alarmierten sofort die Polizei, woraufhin die Einsatzleitstelle der Polizei mehrere Funkstreifenwagen dorthin beorderte.

Zwischenzeitlich hatten die Täter die Tankstelle in einem weißen Seat Leon fluchtartig verlassen; nach erstem Anschein konnten sie nichts entwenden. Einer eingesetzten Glinder Funkstreife kam kurz vor 1 Uhr der Wagen in Oststeinbek entgegen und fuhr schnell in Richtung des Industriegebietes. Die Beamten verloren den Wagen kurz aus den Augen, konnten ihn aber auf dem Parkplatz eines Discount-Marktes abgestellt wiederfinden. Die beiden Insassen hatten sich schon entfernt. Den Beamten gelang es jedoch, einen der Tatverdächtigen noch in unmittelbarer Nähe zum Seat festzunehmen.

Der amtsbekannte 17-jährige Hamburger wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt, da keine Haftgründe gegen ihn vorlagen. Der Seat wurde erst einmal durch die Polizei sichergestellt, da der junge Mann mit dem Seat eine Spritztour unternahm, von dem sein Freund, der Halter des Pkw ist, scheinbar nichts wusste.

Foto: © Thorben Wengert / pixelio.de

Foto: © Thorben Wengert / pixelio.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren