Stadtwerke Ahrensburg: Neue Hot Spots in Ahrensburg

0

Anzeige

Ahrensburg. Die Stadtwerke Ahrensburg GmbH sorgt mit einem Pilotprojekt für öffentlichen WLAN-Zugang in der Innenstadt.

Das Rondeel im Ahrensburger Stadtzentrum.

Das Rondeel im Ahrensburger Stadtzentrum.

An schönen Sommertagen fällt es besonders auf: Man will unterwegs per E-Mail rasch ein Foto verschicken oder im Internet beim Shoppen die Preise vergleichen – aber die Onlineverbindung ist langsam und man verbraucht einiges von dem Datenvolumen, welches man beim Mobilfunkanbieter tariflich gebucht hat.

Hot Spots für freien Internetzugang: Am Rondeel und in der Großen Straße

Geduldsproben solcher Art gehören ab jetzt der Vergangenheit an, denn seit dem 11. Juli 2016 gibt es in Ahrensburg öffentliche Hot Spots für schnellen Internetzugang. Diese Hot Spots stehen in jenen Innenstadtbereichen zur Verfügung, die bei den Bürgerinnen und Bürgern besonders beliebt sind: Am Rondeel und in der Großen Straße. Hier kann jetzt also jede/r mit dem eigenen Smartphone oder einem anderen mobilen Gerät eine leistungsfähige Internetverbindung nutzen, ohne das eigene Datenvolumen in Anspruch zu nehmen.

Für diesen neuen Service hat die Stadtwerke Ahrensburg GmbH insgesamt je vier Masten und Antennen entlang des frisch verlegten Glasfasernetzes errichtet. „Die mobile Internetnutzung gewinnt im Alltag der Bürgerinnen und Bürger immer mehr an Bedeutung. Viele Menschen möchten oder müssen auch unterwegs online sein“, sagt Lars Seckler, Leiter Telekommunikation der Stadtwerke Ahrensburg GmbH. „Gleichzeitig wachsen die zu übertragenden Datenmengen. Deshalb möchten wir superschnelle drahtlose Übertragungswege anbieten.“

Stadtwerke Ahrensburg: „Ausweitung des Angebotes ist möglich“

Die Stadtwerke Ahrensburg GmbH investiert in das Pilotprojekt circa 15.000 EUR. Sie rechnet mit einer großen Nachfrage und stellt in Aussicht, dass das WLAN-Projekt gegebenenfalls ausgeweitet wird und in der Innenstadt noch weitere Hot Spots entstehen.

Um den Internetzugang über die Hot Spots nutzen zu können, ist eine mobile Verbindung zum WLAN-Netz „WiFrei SW Ahrensburg“ notwendig, mit dem man sich in jenen Bereichen der Innenstadt kostenlos verbinden kann.

Ein Nebeneffekt der Innovation: Wenn Ahrensburger/-innen ihre mobilen Online-Aktivitäten künftig ganz fix erledigen können, bleibt ihnen mehr Zeit für Anderes – zum Beispiel, um in der Mittagspause auf einer Bank am Rondeel zu sitzen und in die Sonne zu blinzeln.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren