Spende für die Jugendfeuerwehr Delingsdorf und die Bargteheider Triathleten

0

Ahrensburg/Delingsdorf (ve). Hans-Werner Harmuth ist der Kreispräsident von Stormarn – und im Berufsleben Geschäftsführer der DAK in Ahrensburg. Als eben dieser hat er heute eine Spende an gleich zwei Einrichtungen übergeben.

 

Hans-Werner Harmuth (rechts)  übergibt die Spende der DAK Ahrensburg vor der Wache der Freiwilligen Feuerwehr Delingsdorf an die Jugendwehr der Gemeinde und die Triathlonsparte des TSV Bargteheide.

Hans-Werner Harmuth (rechts) übergibt die Spende der DAK Ahrensburg vor der Wache der Freiwilligen Feuerwehr Delingsdorf an die Jugendwehr der Gemeinde und die Triathlonsparte des TSV Bargteheide.

Es sind zwei Einrichtungen, die sich für die Jugend engagieren – die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Delingsdorf und die Triathlon-Sparte des TSV Bargteheide.

Dabei haben die Jugendfeuerwehrleute eigentlich selber für ihre Spende gesorgt. Denn sie haben beim Hoffest von Glantz&Gloria in Delingsdorf geholfen. Bei diesem Hoffest hatte die DAK eine Art Enten-Angeln für Kinder organisiert, nur gab es keine Quietsche-Enten zu angeln, sondern das Maskottchen der DAK, Max der Dachs. Den Erlös dieser Aktion, 410 Euro, hat Harmuth heute der Jugendfeuerwehr übergeben.

Den Triathleten bringt Harmuth ebenfalls Dankbarkeit und Anerkennung entgegen: „Ihre große Aktion jeweils vor den Sommerferien, bei der Sie neugierige Schülerinnen und Schüler von ihrem Sport überzeugen wollen, ist wichtig.“ Mit den Sportarten Schwimmen, Laufen und Radfahren decke der Triathlon wichtige Sportarten für einen ganzheitlichen Sport ab, dass mache den Triathlon so wertvoll. Als Spende für die Arbeit des Sparte überreichte Harmuth 290 Euro.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren