Förderverein St. Johannes: Vortrag „Dein ist mein ganzes Herz“

0

Ahrensburg (je/pm). Der österreichische Komponist Franz Lehár, Texter Fritz Löhner-Beda und Opernsänger Richard Tauber: drei Künstler – drei Schicksale im Dritten Reich. Noch heute hören viele Menschen gern die Melodien der drei Künstler aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Förderverein St. Johannes: Joachim Land hält einen Vortrag über die dramatischen Schicksale dreier Opernkünstler zu Zeiten des Dritten Reichs. Foto: J. Land

Förderverein St. Johannes: Joachim Land hält einen Vortrag über die dramatischen Schicksale dreier Opernkünstler zu Zeiten des Dritten Reichs. Foto: J. Land

Der Förderverein St. Johannes Ahrensburg lädt am Freitag, 7. Oktober 2016, um 19.30 Uhr Interessierte, die einen tieferen Einblick in die Entstehungszeit der Werke und die Schicksale der drei Künstler bekommen möchten, zum Vortrag „Dein ist mein ganzes Herz“ von Joachim Land ein.

Förderverein St. Johannes: Vortrag von Joachim Land

Franz Lehárs berühmte Operetten „Die Lustige Witwe“ und „Das Land des Lächelns“ boten Erholung und Freude im beschwerlichen Alltag im Dritten Reich. Joachim Land beleuchtet ein Kapitel Kulturgeschichte des Dritten Reichs mit Originalaufnahmen der Höhepunkte der Wiener Operette sowie neuen Aufnahmen von bekannten Solisten von heute.

Joachim Land war Schulleiter am Goethe-Gymnasium in Hamburg und unterrichtete die Fächer Deutsch, Geschichte, Gemeinschaftskunde sowie Religion und Philosophie. Schon lange interessiert Joachim Land sich für die Kulturgeschichte der Weimarer Republik, die frühen 1930er-Jahre und die Zeit des Holocaust. Er beschäftigte sich bereits in mehreren Vorträgen mit Themen aus der Zeit des Nazi-Regimes und Schicksalen der Menschen, die darunter litten.

Der Eintritt ist frei. Spenden dienen dem Erhalt der St. Johanneskirche.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren