Stormarn: Mit dem Jugendkulturring in die neue Theatersaison

0

Stormarn (je/pm). Schülern, Studenten und Auszubildenden ab 14 Jahren das Theater näher zu bringen, ist das Ziel des Jugendkulturrings Stormarn, der jetzt in die Theatersaison 2016/2017 startet.

Das Team des Jugendkulturrings Stormarn präsentiert das neue Programm: Alexandra Carsten, Dina Ketels-Grimm, Karin Röckendorf, Sascha Ludwig, Hedda Neidl und Thomas Rieck (von links).  Foto: Jugendkulturring Stormarn

Das Team des Jugendkulturrings Stormarn präsentiert das neue Programm: Alexandra Carsten, Dina Ketels-Grimm, Karin Röckendorf, Sascha Ludwig, Hedda Neidl und Thomas Rieck (von links).
Foto: Jugendkulturring Stormarn

„Wir besuchen nicht nur fünf Theaterstücke pro Saison, sondern holen auch alle Abonnenten mit Bussen an verschiedenen Haltestellen in ganz Stormarn ab und bringen sie wieder zurück“, erklärt Pressewart Alexandra Carsten. Fünf Theaterbesuche inklusive Busfahrt kosten 43 Euro. Geschwister zahlen 36 Euro. „Günstiger geht Theater nicht“, fügt Alexandra Carsten hinzu.

Jugendkulturring Stormarn startet in die Theatersaison 2016/17: Krimi, Musical, Komödie

„Den Auftakt zu dieser Theatersaison bildet, wie auch letztes Mal, unser Klassiker“, so die Erste Vorsitzende Karin Röckendorf. Die Krimis im Imperial Theater sind aufgrund ihrer großen Beliebtheit zu einem absoluten Muss geworden. Am Sonnabend, 5. November 2016, steht „Der Rächer“ auf dem Programm, einer der spannendsten Edgar Wallace-Krimis, in dem ein Mörder Scotland Yard vor eine große Herausforderung stellt.

Am Sonnabend, 10. Dezember 2016, besucht der Jugendkulturring das Kultstück „Die Feuerzangenbowle“. Das Theater Haus im Park, erstmals im Programm des Jugendkulturrings, lässt in Kooperation mit dem Altonaer Theater den Oberprimaner Johannes Pfeiffer „mit drei f“ und jede Menge herrlich verschrobener Professoren wieder auferstehen und erklärt ganz nebenbei, was es mit der „Dampfmaschin‘“ auf sich hat.

Im neuen Jahr geht es am Sonnabend, 21. Januar 2017, zu „Sunset Boulevard“ ins Große Haus des Theaters Lübeck. „Mindestens ein Musical pro Saison ist Pflicht“, so der Zweite Vorsitzende Sascha Ludwig. „Die Musik von Andrew Lloyd Webber wurde von Michael Kunze ins Deutsche übersetzt und führt durch das Netz von Intrigen rund um die Stummfilmdiva Norma Desmond, die versessen an ihr Comeback glaubt.“

Am Sonntag, 12. März 2017, wird im Theater Lübeck das Stück „In der Bar »Zum Krokodil« – Die Comedian Harmonists“ aufgeführt. Mit Ohrwürmern wie „Mein kleiner grüner Kaktus“ und „Veronika“ wird die Geschichte des spektakulären Aufstiegs und der späteren Auflösung der ersten „Boygroup“ der Welt erzählt.

Den Abschluss bildet am Sonnabend, 1. April 2017, eine Fahrt ins Ernst Deutsch Theater. Auf dem Programm steht „Der Widerspenstigen Zähmung“ von William Shakespeare, eine Komödie voller turbulenter Intrigen und Verwechslungen.

„Wir hoffen, dass die Jugendlichen von der Auswahl der Stücke genauso begeistert sind wie wir“, so Thomas Kock. Anmeldeschluss ist Freitag, 30. September 2016. Es reicht eine Abgabe der Anmeldung direkt beim Jugendkulturring oder eine telefonische Anmeldung unter 0 45 32 / 17 65 bis Montag, 3. Oktober 2016. Die Adresse und das Anmeldeformular als Download finden Sie auf www.jkr-stormarn.de.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren