Theaterstück „Terror“: Nach der Fernsehdebatte jetzt auf der Bargteheider Bühne

0

Bargteheide (ve/pm). Großes Aufsehen erregte kürzlich der Fernsehfilm und die Debatte um Ferdinand von Schirachs Theaterstück „Terror“. Das Publikum durfte ein Urteil sprechen, 600.000 Zuschauer meldeten sich. Nun ist das Theaterstück in Bargteheide zu sehen.

Theaterstück "Terror" von Ferdinand von Schirach: Christian Meyer in der Rolle des Angeklagten Major Lars Koch. Foto:© Bernd Böhner

Theaterstück „Terror“ von Ferdinand von Schirach: Christian Meyer in der Rolle des Angeklagten Major Lars Koch.
Foto:© Bernd Böhner

In seinem ersten Theaterstück stellt der ehemalige Strafverteidiger Ferdinand von Schirach, dem 2009 mit seiner Kriminalerzählungen „Verbrechen“ schlagartig eine literarische Sensation gelang, die Frage nach der Würde des Menschen und dessen moralischer Verantwortung: Darf ein Mensch töten, um das Töten zu verhindern, um andere zu retten? Welche Gründe kann es geben, ein Unheil durch ein anderes, vermeintlich kleineres Unheil abzuwenden? Ferdinand von Schirach wirft mit seinem Theaterstück Fragen zu Moral, Gerichtsbarkeit und Rechtssprechung auf, die im Fernsehen intensiv debattiert wurden.

„Terror“ von Ferdinand von Schirach: Zu sehen im Kleinen Theater Bargteheide

Nun ist das Theaterstück auf Einladung des Kulturring Bargteheide im Kleinen Theater Bargteheide zu erleben. Die Aufführung ist am Montag, 7. November 2016, Beginn ist 20 Uhr. Mehr noch: Ab 19 Uhr wird der Schauspieler Peter Donat eine Einführung zu dem Stück geben.

Unter der Regie von Thomas Goritzki und ausgestattet von Heiko Mönnich spielen Johannes Brandrup als vorsitzender Richter, Christian Meyer, Christoph Schlemmer, Annett Kruschke, Peter Donath sowie Tina Rottensteiner das Drama um das besondere Gerichtsverfahren.

Die Geschichte des Gerichtsurteils über einen 164-fachen Mord

Zum Inhalt: Major Lars Koch, Kampfjetpilot der Bundeswehr, steht vor Gericht. Angeklagt ist er des 164-fachen Mordes. Was ist passiert? Am 26. Mai 2013 erhält Koch den Befehl, einen vollbesetzten, von Terroristen gekaperten Airbus vom Kurs abzudrängen, was ohne Erfolg bleibt. Ziel der Terroristen ist es, den Airbus in die ausverkaufte Münchner Allianz-Arena stürzen zu lassen, in der 70.000 Zuschauer dem Länderspiel Deutschland-England entgegenfiebern.

Lars Koch entscheidet sich eigenmächtig, das Passagierflugzeug abzuschießen, um die Fußball-Fans zu retten. Alle 164 Airbus-Insassen sterben. Ist Koch schuldig, weil er 164 Menschen zum Objekt gemacht hat und damit deren Rechte und Menschenwürde verletzte? Ist die Entscheidung von Lars Koch moralisch vertretbar oder nicht?

Theaterstück "Terror" von Ferdinand von Schirach: Johannes Brandrup in der Rolle des Richters. Foto:© Bernd Böhner

Theaterstück „Terror“ von Ferdinand von Schirach: Johannes Brandrup in der Rolle des Richters.
Foto:© Bernd Böhner

Urteilsfindung: Das Publikum ist gefragt

Darüber muss auch das Publikum nach bestem Wissen und Gewissen – wie es im deutschen Richtergesetz heißt – urteilen. Denn auch im Kleinen Theater bilden die Gäste eine Art Jury. Jeder Zuschauer erhält einen Stimmzettel, den er in einer Pause ausgefüllt zurückgeben muss. Auf Basis dieser Abstimmung entscheidet sich, wie das Theaterstück weitergeht. Plädiert der überwiegende Teil des Publikums für „schuldig“, wird die Schuldig-Variante gespielt, hält die Mehrheit Lars Koch für „unschuldig“, kommt diese Begründung des Richterspruchs zur Aufführung.

Unter http://terror.theater/ kann das bisherige Abstimmungsverhalten in den Theatern international verfolgt werden.

Karten sind erhältlich in der Arkaden Buchhandlung, Bahnhofstraße 5 in Bargteheide, zu erreichen unter der Rufnummer 04532 / 28 18 00, und dem Reisebüro Schügner, Wurth 13 in Bargteheide, zu erreichen unter der Rufnummer 04532 / 89 90, in Bad Oldesloe in der Bahnhofstraße 51, zu erreichen unter der Rufnummer 04531 / 177 10, sowie im Internet unter www.kulturring-bargteheide.de und über www.proticket.de oder über die Pro Ticket-Hotline 0231 /917 22 90 sowie an der Abendkasse.

Theaterstück "Terror" von Ferdinand von Schirach: Das Ensemble des Tournee-Theaters Euro-Studio Landgraf. Foto:© Bernd Böhner

Theaterstück „Terror“ von Ferdinand von Schirach: Das Ensemble des Tournee-Theaters Euro-Studio Landgraf.
Foto:© Bernd Böhner

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren