Chemieunfall in Trittau: Säure- und Laufenbehälter verwechselt/Fünf Verletzte

0

Trittau (ve/ots). Am 4. November 2016 gegen 10.58 Uhr kam es in der Bunsenstraße in Trittau zu einem innerbetrieblichen Chemieunfall, bei dem fünf Personen verletzt wurden.

Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge ist beim Befüllen eines Behälters der Säure- und Laugenanschluss verwechselt worden. Es wurden etwa 300 Liter Lauge in den Säurebehälter gefüllt.

Nach Bekanntwerden des Unfalls wurden die Mitarbeiter der betroffenen Firma in ein Nachbargebäude evakuiert. Dort verblieben sie während des gesamten Einsatzes. Der Löschzug Gefahrgut der Feuerwehr Stormarn wurde alarmiert und stellte vor Ort lediglich eine leichte thermische Reaktion jedoch keine Gasentwicklung fest. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand nach Aussage der Polizei nicht.

Fünf Personen, drei Männer im Alter von 50, 58 und 61 Jahren und zwei Frauen im Alter von 40 und 62 Jahren, klagten über Atemwegsreizungen und wurden in die umliegenden Krankenhäuser verbracht.

Themenbild Löschzug Gefahrgut der Feuerwehr Stormarn.<br /> Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Themenbild Löschzug Gefahrgut der Feuerwehr Stormarn.
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren