Deutsches Rotes Kreuz Großhansdorf: Wer hilft ehrenamtlich im Büro?

2

Großhansdorf (je/pm). Sie haben Büroerfahrung, organisieren gern, wollen und können sich aktiv und ehrenamtlich im sozialen Bereich engagieren? Dann sind Sie im kleinen Team des Deutschen Roten Kreuzes Großhansdorf genau richtig.

Der Ortsverein Großhansdorf des  Deutschen Roten Kreuz braucht dringend ehrenamtliche Unterstützung im Büro.  Foto: P. Dirscherl, pixelio.de

Der Ortsverein Großhansdorf des Deutschen Roten Kreuz braucht dringend ehrenamtliche Unterstützung im Büro. Foto: P. Dirscherl, pixelio.de

Der Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes Großhansdorf und Umgebung sucht dringend eine ehrenamtliche Mitarbeiterin oder einen ehrenamtlichen Mitarbeiter zur Unterstützung im Büro für jeweils drei Stunden am Montag und Freitag und als Urlaubsvertretung. Der oder die Bewerber(in) sollte PC-Kenntnisse – Word- und Excel-Kenntnisse wären toll – und Freude an neuen Aufgaben haben.

Wer hilft ehrenamtlich im Büro des DRK-Ortsvereins mit?

Der Ortsverein freut sich auf Ihren Anruf unter der Telefonnummer 0 41 02 / 66 237 jeweils montags, mittwochs, donnerstags und freitags von 9 bis 12 Uhr oder über eine Nachricht per E-Mail unter info@drk-grosshansdorf.de. Informationen über den Ortsverein finden Sie unter www.drk-grosshansdorf.de

image_pdfimage_print
Teilen.

2 Kommentare

  1. Sabine Heinrich on

    Ich finde es immer wieder befremdlich, dass das im sozialen Bereich tätige Geschäftsunternehmen Rotes Kreuz, das seinen Vorstandsvorsitzenden und anderen fest Angestellten z.T. Gehälter zahlt, von denen ein Normalverdiener nur träumen kann, in Ortsvereinen und z.B. auch beim Blutspendedienst nur auf ehrenamtliche Helfer setzt (die es reichlich gibt), deren Hilfsbereitschaft aber in meinen Augen ausgenutzt wird.
    Meine Erfahrung ist, dass sich das DRK jeden Einsatz – ganz gleich, welcher Art – bezahlen lässt; die unter großem persönlichen Einsatz ehrenamtlich Arbeitenden – ohne die es das DRK, so wie es jetzt besteht, gar nicht gäbe – aber nur mit einem „Dankeschön“ abspeist.
    Für eine Bürokraft müsste doch Geld vorhanden sein – nicht vom Ortsverein, wohlgemerkt!

    • Frauke Berger on

      Für eine Bürokraft ist auch Geld da; für die hauptamtliche. Die gesuchte Bürokraft ist eine ergänzende, ehrenamtliche Person. Da es sich um einen Verein handelt, ist das auch nichts Ungewöhnliches. Natürlich wäre eine Bezahlung schön, aber diejenigen, die das wollen, brauchen sich ja nicht melden. Manchen Menschen bereitet es viel Freude und Genugtuung sich ehrenamtlich zu engagieren.

Kommentieren