Handydiebstahl? Mädchen überführten mit Such-App den Täter

0

Bad Oldesloe (ve/ots). Handy-Diebstahl kann heute eine dumme Idee sein. Clevere Mädchen orteten in diesem Fall einfach ihre gestohlenen Handys und überführten den Dieb.

Am gestrigen Mittwoch, 9. November 2016, zwischen 11 und 12 Uhr, kam es zu mehreren Diebstählen aus Umkleidekabinen der Heinrich-Vogler Sporthalle in Bad Oldesloe. Zu diesem Zeitpunkt hatten dort zwei Klassen der Theodor-Mommsen-Schule Sportunterricht.

Ein bis dahin unbekannter Täter entwendete aus zwei Mädchenumkleidekabinen insgesamt drei Handys sowie zwei Portemonnaies. Eines der geschädigten Mädchen konnte noch einen fremden Mann beobachten, der sich während des Sportunterrichtes in der Halle aufhielt. Dieser sei 1,75 Meter groß, und habe ein graues Sweat-Shirt getragen sowie eine Brillen.

Zurück auf dem Schulgelände taten sich nun einige Mädchen zusammen und luden eine Such-App auf ein Handy, um eines der entwendeten Handys orten zu können. Mit Genehmigung ihres Lehrers machten sich die Mädchen nun auf die Suche nach dem gestohlenen Handy. Tatsächlich konnten die Mädchen das Handy in der Mühlenstraße in Bad Oldesloe orten und verständigten daraufhin sofort die Polizei.

Die Beamten trafen bei der folgenden Absuche der näheren Umgebung in einem ansässigen Lebensmittelgeschäft einen Mann an, auf den die oben genannte Beschreibung zutraf. Hierbei handelte es sich um einen polizeilich einschlägig bekannten 37-jährigen Bad Oldesloer.

Auf den Diebstahl angesprochen, gab der 37-Jahrige zu, die Handys und Portemonnaies aus den Umkleidekabinen entwendet zu haben. Bei der folgenden Durchsuchung seiner Person konnte das gesamte Stehlgut aus der Sporthalle aufgefunden und mittlerweile auch wieder an die 16 und 17 Jahre alten jugen Damen ausgehändigt werden. Der 37-Jährige wurde nach Feststellung seiner Identität wieder entlassen.

Themenbild Polizei. Foto:© Silke Mascher/ahrensburg24.de

Themenbild Polizei.
Foto:© Silke Mascher/ahrensburg24.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren