Es ist vollbracht: Die Weihnachtssterne beleuchten die Innenstadt

0

Ahrensburg (ve). Sie könnten es persönlich nehmen – das Wetter. Zum dritten Mal in Folge haben das Stadtforum und andere Freiwillige die Ahrensburger Weihnachtsbeleuchtung bei strömendem Regen aufgehängt.

Weihnachtsbeleuchtung in der Ahrensburger Innenstadt: Die Sterne hängen wieder. Gruppenbild der Freiwiligen. Foto:Monika Veeh/ahrensburger24.de

Weihnachtsbeleuchtung in der Ahrensburger Innenstadt: Die Sterne hängen wieder. Gruppenbild der Freiwiligen.
Foto:Monika Veeh/ahrensburger24.de

Die Weihnachtsbeleuchtung in der Ahrensburger Innenstadt wird immer in einer Gemeinschaftsaktion kurz vor der Adventszeit aufgehängt. Dabei handelt es sich um 160 Weihnachtssterne, die auf Initiative des Stadtforums Ahrensburg vor fünf Jahren erstellt worden sind. Damals konnten Interessierte Patenschaften für die Sterne übernehmen, ein Namensschild mit Logo an den Sternen zeigt, wer sich an der Aktion beteiligt hat. Die Beiträge dieser Patenschaften ermöglichen den Betrieb der Weihnachtsbeleuchtung.

Und Vereine und Verbände sind aufgerufen, beim Aufhängen und Abhängen der Sterne zu helfen. Mitglieder des Stadtforums und eine Mitarbeiterin der Stadtverwaltung waren dabei sowie zahlreiche Sportlerinnen und Sportler des Ahrensburger Sportvereins, als politische Partei war die FDP vertreten. Normalerweise ist auch der Bürgerverein Ahrensburg engagiert, der dieses Jahr allerdings aus terminlichen Gründen absagen musste. Er wird am Dienstag dann unter den Weihnachtssternen und der Krone seinen Adventsmarkt eröffnen.

Weihnachtsbeleuchtung in der Ahrensburger Innenstadt: Sterne und Pfähle mit Sternen werden verteilt. Foto:Monika Veeh/ahrensburger24.de

Weihnachtsbeleuchtung in der Ahrensburger Innenstadt: Sterne und Pfähle mit Sternen werden verteilt.
Foto:Monika Veeh/ahrensburger24.de

Und alle haben trotz des Regens die Sterne in den Straßen der Innenstadt verteilt. Einige der Sterne werden an Laternen angebracht und dort verkabelt. Mit Akkuschrauber und Leiter bewaffnet streiften die Freiwilligen also von Laternenpfahl zu Laternenpfahl. Andere hängen an eigenen Pfosten, die in spezielle Hülsen im Boden gesteckt werden. Sie müssen gesondert verkabelt werden.

Weitere Weihnachtssterne sowie die Weihnachtsbeleuchtung in der Hagener Allee werden in den kommenden Tagen von Mitarbeitern des Bauhofes angebracht. Auch für die Krone über dem Rondeel muss erst noch eine Reparatur an den Aufhängevorrichtungen erfolgen, bevor sie über den Köpfen der Ahrensburger schweben kann.

Übrigens: Die Frist der ersten Patenschaft – fünf Jahre – sind in 2016 abgelaufen. Etwa 100 der Paten haben die Patenschaft verlängert. Für die restlichen Sterne sind wieder neue Patenschaften zu vergeben. Wer diese übernommen hat, darauf verweist jeweils ein Metallblech direkt neben dem Stern. Die Patenschaft kostet für fünf Jahre 350 Euro. Interessenten können sich im Büro des Stadtforums unter der Rufnummer 04102 / 50 660 oder per Mail unter info@ahrensburger-stadtforum.de melden.

Übrigens: Noch bevor alle Sterne aufgehängt waren, hörte der Regen auf. Ein bisschen konnten die Freiwilligen also auch im Trockenen arbeiten.

Weihnachtsbeleuchtung in der Ahrensburger Innenstadt: Die Sterne hängen wieder. Martin Hoefling von ahrensburg.tv. Foto:Monika Veeh/ahrensburger24.de

Weihnachtsbeleuchtung in der Ahrensburger Innenstadt: Die Sterne hängen wieder. Martin Hoefling von ahrensburg.tv.
Foto:Monika Veeh/ahrensburger24.de

 

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren