Tag der Menschenrechte: amnesty international zeigt „Viacrucis Migrantes“

0

Großhansdorf (ve/pm). Der 10. Dezember ist der Tag der Menschenrechte. Für die Stormarner Gruppe von amnesty international die Gelegenheit, das Thema Migration und Menschenrechte öffentlich zu machen.

Logo der Organisation Amnesty International.

Logo der Organisation Amnesty International.

Menschenrechte seien im Bereich der Migration immer schon ein besonderes, großes Problem, benennt es Georg Liebig von amnesty international Stormarn. Das zeigt zum Beispiel der Film „Viacrucis Migrantes“ des Hamburger Filmemachers Hauke Lorenz, der zwei Tage vor dem Tag der Menschenrechte am Donnerstag, 8. Dezember 2016, in Großhansdorf gezeigt werden wird.

Migration und Menschenrechte: Hauke Lorenz‘ Film „Viacrucis Migrantes“

Ihre Heimat Honduras, Guatemala oder El Salvador zu verlassen, war nie die Absicht vieler Familien und junger Menschen. Entschlossen sie sich doch, nach Norden zum Beispiel in die USA auszuwandern, so waren es wirtschaftliche Gründe. Doch inzwischen fliehen sie vor Gewalt und Bedrohung mit dem Tod, suchen Sicherheit, indem sie eine lebensgefährliche Reise mit ungewissem Ausgang antreten.

Nicht nur für Europa ist Migrationsdruck ein Thema, zeigt der Film. Schon viel länger belastet es Mittelamerika und die USA. Allein  Im Jahr 2016  – so berichten die Vereinten Nationen – wurden 409.000 Migrantinnen und Migranten bei dem Versuch festgenommen, in die USA zu gelangen, 23 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Und: „Überall werden dabei Menschenrechte verletzt“, betont Georg Liebig.

Veranstaltung am 8. Dezember im Waldreitersaal Großhansdorf

Der Dokumentarfilm „Viacrucis  Migrantes“ zeigt die Menschenrechtsverletzungen auf. Männer und Familien, die in einer Herberge nahe der Grenze Mexicos zu Guatemala Hilfe finden, erzählen ihre Geschichte, bevor sie ihre lebensgefährliche Reise 1.700 Kilometer nach Norden zur nächsten Grenze fortsetzen.

Hauke Lorenz ist bei der Veranstaltung dabei, nach dem Film können die Gäste mit dem Autor über den Film diskutieren. Sicher wird dabei auch die Einwanderungspolitik der neuen US-Administration zur Sprache kommen. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 8. Dezember 2016, um 19 Uhr im Waldreitersaal, Barkholt 64 in Großhansdorf statt. Der Eintritt ist frei.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren