Round Table Ahrensburg: Konvoi mit Rekordzahl an Weihnachtsgeschenken gestartet

0

Ahrensburg (ve/pm). Die letzten Pakete wurden auf die Lastwagen gepackt, nun ist er gestartet: der Weihnachtspäckchenkonvoi der Round Tabler. Mit dabei: Zahlreiche Pakete aus Ahrensburg.

Die Round Tabler aus Ahrensburg verpacken die Päckchen, 1.181 haben Familien der Umgebung gespendet. Im Bild Jan Schwetlick, Jan Russmeyer, Tobias Lökenhoff mit Sohn Simon und Clemens Preusse (von links). Foto:Round Table Ahrensburg

Die Round Tabler aus Ahrensburg verpacken die Päckchen, 1.181 haben Familien der Umgebung gespendet. Im Bild Jan Schwetlick, Jan Russmeyer, Tobias Lökenhoff mit Sohn Simon und Clemens Preusse (von links).
Foto:Round Table Ahrensburg

„Dank der tatkräftigen Unterstützung von Schulen und Kindertagesstätten in Ahrensburg, Bargteheide und Umgebung sammelte der Round Table 60 Ahrensburg in diesem Jahr die stolze Zahl von 1.181 Weihnachtspäckchen“, freut sich der Ahrensburger Tabler-Präsident Patrick Hartmann. Und auch insgesamt rollt der Konvoi in diesem Jahr Rekord-Zahlen entgegen: Über 106.000 Päckchen sind es in diesem Jahr.

Weihnachtspäckchenkonvoi: 30 Lkw auf weiter Fahrt

Seit nunmehr 15 Jahren organisiert die Dachorganisation von Round Table – Round Table Deutschland zusammen mit dem Ladies Circle Deutschland und der Aktion „Kinder helfen Kindern“ den Weihnachtspäckchenkonvoi für Kinder. Pro Jahr werden etwa 70.000 Päckchen gesammelt. Die Tabler fahren in einer Fahrzeugkolonne von über 30 Lkw nach Rumänien, Moldawien und die Ukraine. Ziel ist es Kinder in entlegenen und ländlichen Regionen in Waisen- und Krankenhäusern, Behinderteneinrichtungen, Kindergärten sowie Schulen zu erreichen. Oft ist es das einzige Weihnachtsgeschenk, das sie erhalten. Zu Beginn der Konvoigeschichte fuhr man nur nach Rumänien, seit ein paar Jahren geht ein Teil des jährlich wachsenden Konvois auch in die Ukraine und nach Moldawien.

In Ahrensburg und in ganz Deutschland sammelten dafür unzählige Schüler und Kindergartenkinder Päckchen gepackt mit Spielsachen, Mal- und Schreibutensilien, Hygieneartikel und Süßigkeiten – eben mit Dingen, über die sich ein Kind freut. Patrick Hartmann: „Kinder, Eltern, Ladies’ und Tabler schaffen es, vielen Not leidenden Kindern zu Weihnachten eine besondere Freude zu machen.“

Dieser Weihnachtskonvoi wird mit den über 170 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und den zum großen Teil kostenfrei zur Verfügung gestellten Fahrzeugen von Hanau, über Regensburg, Passau, Wien, Budapest nach Timisoara (1.755 km einfach) und von dort dann ins Landesinnere von Rumänien sowie weiter nach Moldawien bzw. über Dresden, Krakau, Kiew nach Odessa (2.300 km einfach) fahren. Ein kleiner Teilkonvoi wird von Rumänien aus nach Bulgarien fahren.

Information zu Spendenmöglichkeit unter www.rt60.de

Von Odessa aus wird dann mit kleineren Fahrzeugen die Verteilung organisiert – in Rumänien teilen sich die Helfer auf: Alba Julia, Brasov, Bacau, Petrosani, und Iasi, Miercura Ciuc Onesti/Tagu und Satu Mare heißen die Stützpunkte von welchen das bergige und z.T. schwer zugängliche, arme Hinterland in Kleintransportern und Pkw angefahren wird. Es werden Päckchen in Kinderheimen, Krankenhäusern und Einrichtungen für Straßenkinder verteilt. Beim Auspacken sind immer Helfer dabei – so garantiert der Weihnachtspäckchenkonvoi den Spendern, dass die Päckchen auch wirklich in bedürftige Kinderhände kommen. Nebeneffekt: Freude und Lachen der beschenkten Kinder lassen die Helfer alle Anstrengungen ihrer Tour vergessen. Trotz der Begeisterung und ehrenamtlichen Hilfe kostet der Transport mehrere zehntausend Euro für Sprit, Maut, Zoll etc. – im Schnitt zwei Euro pro Päckchen.

Der Weihnachtspäckchenkonvoi von Round Table Deutschland, Ladies Circle Deutschland und der Aktion „Kinder helfen Kindern“. Foto:Round Table Deutschland

Der Weihnachtspäckchenkonvoi von Round Table Deutschland, Ladies Circle Deutschland und der Aktion „Kinder helfen Kindern“.
Foto:Round Table Deutschland

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren