Reinbeker packen Geschenke für den guten Zweck

0

Reinbek (ve/pm). Zum zweiten Mal hatte die Reinbekerin Ines Venzke in diesem Jahr zahlreiche Helferinnen und Helfer zusammengetrommelt, um Weihnachtsgeschenke für einen guten Zweck zu packen.

Reinbeker packen Geschenke: Martin Habersaat und Ines Venzke. Foto:privat

Reinbeker packen Geschenke: Martin Habersaat und Ines Venzke.
Foto:privat

Ines Venzke: „Armut bedeutet insbesondere oft für Kinder Ausgrenzung, Benachteiligung, ständiger Verzicht. Da möchte helfen.“ Viele Firmen und Privatpersonen hatten Geschenke und Verpackungsmaterial gespendet. 40 Helferinnen und Helfer schnürten mit viel Freude Pakete für 244 bedürftige Kinder – mit schönen Spielsachen, Mützen-Schalsets, Kinderbüchern und vielen anderen Dingen, die Kindern eine Freude machen. Die Kinder waren im Vorfeld von unterschiedlichen Wohltätigkeitsorganisationen und Flüchtlingsinitiativen aus der Region benannt worden.

Gern stellte Schulleiterin Helga Scheller-Schiewek dafür die Mensa der Sachsenwaldschule Reinbek zur Verfügung. Gemeinsam mit ihrer Familie gestaltete Ines Venzke daraus eine adventliche „Stube“. Die Gäste wurden verwöhnt mit Gebäck, Kaffee, Tee, und vielem mehr, gestiftet für dieses Fest von einer nahe liegenden Bäckerei, einem Teehandel und Familie Venzke.

Die Schirmherrschaft für die Veranstaltung hatte erneut Martin Habersaat, Landtagsabgeordneter aus Reinbek, übernommen. Er packte fleißig mit ein und bedankte sich bei der Initiatorin, den Spendern und allen Helferinnen und Helfern: „Es ist toll, was hier mit viel Einsatz und Initiative auf die Beine gestellt wird!“. Außerdem freute Habersaat sich, wieder einmal an der alten Wirkungsstätte zu sein – von 2004 bis 2006 hatte er sein Referendariat an der Sachsenwaldschule absolviert, bevor er Lehrer am Emil-Krause-Gymnasium in Hamburg wurde und 2009 in den Landtag gewählt wurde. „Lasst Kinderaugen leuchten“ – dieses Motto war auch in diesem Jahr wieder der Antrieb für Ines Venzke. Sänger Pascal Krieger war mit von der Partie und unterstützte die gute Stimmung mit seinem gleichnamigen Lied.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren