Weihnachtsfeier der Polizei: Es blieben spontan 600 Euro für die Kinderklinik über

0

Stormarn/Lübeck (ve/pm). Sparsam haben die Polizistinnen und Polizisten dieses Jahr ihre Weihnachtsfeier verbracht – und so unverhofft noch etwas Gutes tun können.

Polizeihauptmeister Dierk Espe, Prof. Dr. Melchior Lauten und der Erster Polizeihauptkommissar Karsten Witt bei der Übergabe der Spende an die Klinik für Kinder und Jugendmedizin in Lübeck. Foto:Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier Bad Oldesloe

Polizeihauptmeister Dierk Espe, Prof. Dr. Melchior Lauten und der Erster Polizeihauptkommissar Karsten Witt bei der Übergabe der Spende an die Klinik für Kinder und Jugendmedizin in Lübeck.
Foto:Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier Bad Oldesloe

Nach der gemeinsamen Weihnachtsfeier der Autobahnmeisterei Bad Oldesloe und des Polizeiautobahn- und Bezirksrevier Bad Oldesloe, die Anfang Dezember stattgefunden hat, verblieb durch „sparsames wirtschaften der Organisatoren“, so die Polizei in einer Mitteilung, ein Überschuss von gut 500 Euro.

Dieser Betrag sollte ursprünglich an die Teilnehmer zurückgezahlt werden. Spontan ergab sich jedoch die Idee, dieses Geld für einen guten Zweck zu spenden. So wurde der Betrag von einigen Kolleginnen und Kollegen sogar noch auf 600 Euro aufgerundet. Jetzt wurde das Geld der Klinik für Kinder und Jugendmedizin in Lübeck persönlich übergeben, des geht an die Station 49b.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren