Großhansdorf: DRK-Pflegedienstleiterin geht in den Ruhestand

0

Großhansdorf (je/pm). Nach 15 Jahren Leitung der Sozialstation Großhansdorf/Ahrensburg/Ammersbek des Deutschen Roten Kreuzes wurde Karin Heino in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Kreisvorstand Udo Finnern verabschiedet Karin Heino in den Ruhestand und überreicht einen Gutschein für ein Gewächshaus. Foto: I. Lewe

Kreisvorstand Udo Finnern verabschiedet Karin Heino in den
Ruhestand und überreicht einen Gutschein für ein Gewächshaus. Foto: I. Lewe

Unter der Leitung von Karin Heino erhöhte sich die Anzahl der Kunden von anfangs 70 auf mittlerweile 240. Der Einzugsbereich wurde im Laufe der Jahre von Großhansdorf auf Ahrensburg und Ammersbek ausgeweitet.

DRK-Pflegedienstleiterin geht in den Ruhestand

Kaum eine Fortbildung, die Karin Heino nicht besucht hat, immer den Blick in die Zukunft gerichtet und mit vollem Einsatz für die Kunden und ihre Mitarbeiter. Nach 45 Arbeitsjahren reicht sie nun den Führungsstab weiter. „Es war eine sehr schöne Zeit. Doch nun habe ich meine Pflicht erfüllt, jetzt kommt die Kür“, freut sich Karin Heino auf ihren neuen Lebensabschnitt. Und auch der wird gut ausgefüllt sein. Auf jeden Fall möchte sie ehrenamtlich arbeiten, freut sich auf mehr Zeit mit ihren Enkelkindern, ihrem Mann und Hund, auf viel Zeit für ihren Garten und auf künftige Reisen.

Sabine Wardius (rechts) und Barbara Leingärtner leiten ab 1. Januar 2017 gemeinsam die DRK-Sozialstation Großhansdorf. Foto: I. Lewe

Sabine Wardius (rechts) und Barbara Leingärtner leiten ab 1. Januar 2017 gemeinsam die DRK-Sozialstation Großhansdorf. Foto: I. Lewe

Die Leitung der Sozialstation Großhansdorf übernimmt zum 1. Januar 2017 Sabine Wardius, mit der Karin Heino 15 Jahre lang ein eingespieltes Team bildete. Als stellvertretende Leiterin unterstützt sie Barbara Leingärtner, mit über zehn Jahren DRK-Tätigkeit ebenfalls bestens mit den anstehenden Aufgaben vertraut. Die Leitung der DRK-Sozialstation kommt also in gute und erfahrene Hände, ein Umstand, der Karin Heino den Rückzug ein bisschen leichter macht.

Zum Abschied überreichte Udo Finnern, Vorstand des DRK Kreisverbandes Stormarn, Karin Heino einen Gutschein für ein zweites Gewächshaus und mehr Platz für die Tomaten.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren