Grußwort der Gemeinde Großhansdorf zum Jahreswechsel

0

Bürgervorsteher Jens Heinrich und Bürgermeister Janhinnerk Voß wenden sich mit einem Grußwort zum Jahreswechsel an die Großhansdorferinnen und Großhansdorfer. ahrensburg24.de veröffentlicht das Grußwort im Wortlaut:

Was ist wichtig?
Die Weihnachtszeit und der Jahreswechsel bieten eine gute Gelegenheit zur Standortbestimmung. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen, auch im Namen der Gemeindevertretung und der Verwaltung, ein gutes, gesundes neues Jahr mit Zeit zur Besinnung, Dankbarkeit und einen liebevollen Blick auf die Menschen in Ihrer Nähe.

Was ist wichtig? Der modisch aktuelle Tannenbaum, das perfekte Weihnachtsessen, nur noch schnell die wichtigen Dinge bei der Arbeit erledigen …. Viel zu häufig schleichen sich Wünsche und Vorstellungen ein, die stillschweigend zum Lebenszweck werden: Wenn unsere Wünsche und Vorstellungen nicht in Erfüllung gehen, sind wir ärgerlich, unzufrieden, mürrisch. Der Blick ist nur auf unseren Wunsch, unser Anliegen gerichtet. Dankbarkeit und Lob für all das was unser Leben bereichert und Gelassenheit für das was derzeit nicht unseren Wünschen entspricht, geht verloren.

Sicher kennen auch Sie Situationen, in denen sich durch äußere Umstände, Lebenskrisen, Krankheit, Verlust oder Terror die Sichtweise des Lebens vollkommen ändert. Das was gestern noch Lebensziel war, unser elementares Anliegen, unser wichtigster Wunsch … wird plötzlich unwichtig. Erst dann fällt uns auf, wie gut wir es bisher hatten. Da ist es plötzlich nicht mehr so wichtig, dass der Laubwagen einen Tag später kommt oder der Pflasterstein auf dem Fußweg etwas verrutscht ist.

Miteinander leben bedeutet, dass unsere Mitmenschen vermutlich andere Wünsche haben. Gerade zur Weihnachtszeit sieht man die kleinen Kinder auf dem Karussell: einziges Bedürfnis ist, weitere Runden auf dem Karussell zu verbringen. Da gibt es nichts Wichtigeres als diesen Wunsch. Wer kennt es nicht aus der eigenen Familie, dass die Wünsche zwischen Eltern, Großeltern, Kindern, Jugendlichen … unterschiedlich sind.

In Großhansdorf kann, wie in fast allen anderen Kommunen, nicht jeder Wunsch (sofort) erfüllt werden. Vielfältige Aufgaben, wie die Schulbausanierung in Millionenhöhe, die Rathaussanierung, weiterer Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen, Breitbandausbau, die Integration der Flüchtlinge und die Sanierung der Sportplatz-Laufbahn stehen an. Die Gemeindevertretung steht dafür, dass Investitionen energieeffizient und nachhaltig sind. Nach intensiven Beratungen wurde für das kommende Jahr ein defizitärer Haushalt beschlossen. Um möglichst viele aktuelle Projekte durchzusetzen, steigt die Verschuldung. Notwendige Projekte werden zeitnah realisiert. Und doch wird vielleicht gerade Ihr Anliegen nicht sofort umgesetzt.

Wir leben im privilegierten Teil der Erde. Frisches Wasser, Lebensmittel, eine warme Unterkunft, ärztliche Versorgung und Frieden sind für viele Menschen dieser Erde nicht selbstverständlich. Gerade deshalb ist es wichtig, das Augenmerk immer wieder auf die wesentliche Dinge des Lebens zu leiten: Der Mensch, der verantwortungsvolle Umgang mit uns selber, unseren Lieben und das Wohl der Menschen, die an unserer Seite leben.
2017 wird ein gutes Jahr, wenn das Lob, der Dank, die Gelassenheit und die Mitmenschlichkeit unser Miteinander im kommenden Jahr in Großhansdorf bestimmen.

Bürgervorsteher Jens Heinrich
Bürgermeister Janhinnerk Voß

Großhansdorfs Bürgervorsteher Jens Heinrich und Bürgermeister Janhinnerk Voß (von rechts). Foto:Archiv ahrensburg24.de

Großhansdorfs Bürgervorsteher Jens Heinrich und Bürgermeister Janhinnerk Voß (von rechts). Foto:Archiv ahrensburg24.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren