AOK bleibt auf Kurs: Stabile Beiträge in 2017

0

Anzeige

Ahrensburg. Gute Nachrichten für die rund 37.000 Versicherten der AOK NordWest im Kreis Stormarn: Die Beiträge bleiben auch in diesem Jahr stabil.

Niederlassungsleiter Jens Bojens und Regionaldirektor Gunar Schlage (von links) von der AOK NordWest. Foto:Archiv ahrensburg24.de

Niederlassungsleiter Jens Bojens und Regionaldirektor Gunar Schlage (von links) von der AOK NordWest. Foto:Archiv ahrensburg24.de

„Damit bleiben wir für unsere Versicherten im Kreis Stormarn ein verlässlicher Partner und bieten auch künftig ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis mit vielen Zusatzleistungen und einen kundennahen Service“, so AOK-Niederlassungsleiter Jens Bojens aus Ahrensburg.

AOK NordWest: „Durchschnittlichen Zusatzbeitrag“

Der Gesamtbeitrag der AOK NordWest in Höhe von 15,7 Prozent setzt sich aus dem bundesweit für alle Krankenkassen gültigen allgemeinen Beitragssatz in Höhe von 14,6 Prozent und dem kassenindividuellen Zusatzbeitrag von 1,1 Prozent zusammen. Damit folgt die AOK den Einschätzungen des Bundesministeriums für Gesundheit, das auf Empfehlung des sogenannten GKV-Schätzerkreises den durchschnittlichen Zusatzbeitrag festlegt.

AOK-Regionaldirektor Gunar Schlage kündigte an, dass die AOK in ihrem Selbstverständnis als Gesundheitskasse auch künftig bei Service, Leistungen, Vorsorge und Prävention Maßstäbe setzen werde. „Mit unseren vielen Zusatzangeboten wie Hilfe bei Behandlungsfehlern, die ärztliche Zweitmeinung, die AOK-PatientenQuittung oder spezielle Präventionsangebote setzen wir uns klar im Wettbewerb ab und werden unsere Marktführerschaft weiter ausbauen“, so Schlage. Seit dem 1. Januar 2016 verzeichnet die AOK NordWest in der Regionaldirektion Ahrensburg einen Zuwachs von rund eintausend neuen Mitgliedern.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren