Silvesterlauf in Siek: Großhansdorfer und Ahrensburger vorne

0

Siek/Großhansdorf (ve/pm). Die Großhansdorfer hatten beim Silvesterlauf des SV Siek die Nase vorne – auch bei der Altersspanne.

Der älteste Teilnehmer des Silvesterlauf vom SV Siek: Der 81-jährige Wolfgang Schaarschmidt mit Organisator Götz Reppel (von rechts). Foto:Unger/SV Siek

Der älteste Teilnehmer des Silvesterlauf vom SV Siek: Der 81-jährige Wolfgang Schaarschmidt mit Organisator Götz Reppel (von rechts).
Foto:Unger/SV Siek

Zum 18. Mal wurde der Silvesterlauf des SV Siek angeboten. Organisator Götz Reppel ließ alle Teilnehmer von der Sieker Mehrzweckhalle starten. Insgesamt hatten sich 67 Teilnehmer angemeldet. Es standen wieder ein Fünf-Kilometer-Laufstrecke und eine Zehn-Kilometer-Laufstrecke an. Zudem wurde auch für die Walker eine Strecke angeboten. Allerdings: Das Wetter war dieses Mal „durchwachsen“.

Nach 19:35 Minuten kamen die ersten Läufer der Fünf-Kilometer Strecke wieder an der Mehrzweckhalle an. Es waren dies der 20-jährige Nils Grigolit vom SV Großhansdorf und der 21-jährige Wieland Kümmel vom Ahrensburger TSV. Nach 42:53 Minuten hatten die ersten Zehn-Kilometer-Läufer das Ziel erreicht. Dabei gab es gleich drei Großhansdorfer „Einläufer“: Angel Moya und Holger Radtke und Udo Van Stevendaal starteten alle für den SV Großhansadorf.

Die Walking-Starter waren nach knapp 36 Minuten im Ziel.

Der älteste Läufer war der 81-jährige Wolfgang Schaarschmidt vom SV Großhansdorf. Er absolvierte bisher 122 Marathonläufe und startete schon zehnmal über 100 Kilometer. Diese Laufstrecke wird in Biehl in der Schweiz jedes Jahr angeboten.

Auch Organisator Götz Reppel machte sich – nach ein er längeren Laufpause – mal wieder an den Start. Er legt acht Kilometer zurück und benötigte für diese Strecke 51 Minuten.

Klaus Unger vom SV Siek: „Und auch am letzten Tag des Jahres 2017 wird es (hoffentlich) wieder den SV Siek Silversterlauf geben.“

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren