Trio con Brio Copenhagen: International gefeiertes Ensemble zu Gast in Ahrensburg

0

Ahrensburg (ve/pm). Der Verein Theater und Musik bringt immer wieder weltweit beachtete Künstler und Ensembles nach Ahrensburg. So auch beim ersten Konzert des Jahres 2017.

Das Trio con Brio Copenhagen: Soo-Jin und Soo-Kyung Hong mit Jens Elvekjaer. Foto:©Soeren Svendsen

Das Trio con Brio Copenhagen: Soo-Jin und Soo-Kyung Hong mit Jens Elvekjaer.
Foto:©Soeren Svendsen

Das neue Jahr wird eingeleitet mit einem Konzert des Klaviertrios Trio con Brio Copenhagen am Sonntag, 22. Januar 2017, um 20 Uhr im Eduard-Söring-Saal, Waldstraße 14. „Sprudelnde Spielfreude“, „homogenes Zusammenspiel“ und „instrumentale Perfektion“ sind charakterisierende Beschreibungen in der Fachpresse über Konzertauftritte eines der führenden Ensembles seiner Generation.

Trio con Brio Copenhagen: Studium bei Alban Berg und Ferenc Rados

1999 gründeten drei Studierende an der Wiener Musikhochschule – der Pianist Jens Elvekjaer aus Kopenhagen mit der Geigerin Soo-Jin Hong und deren Schwester, der Cellistin Soo-Kyung Hong –
das Klaviertrio. Sie studierten beim Alban-Berg-Quartett in Köln und bei Ferenc Rados in Budapest. Schon 2002 gewann das Trio den hoch angesehenen ARD-Wettbewerb in München, bald folgten weitere Auszeichnungen, so 2003 erste Preise beim Premio Vittorio Gui in Florenz und beim Trondheim Kammermusikwettbewerb.

Das heute in Kopenhagen lebende Trio ist inzwischen Gast der berühmtesten Konzertreihen und Säle Europas, den USA und in Asien. Es konzertierte in der Carnegie Hall New York, im Cocertgebouw Amsterdam wie im Bunka Kaikan Tokyo – „und kommt nun gern nach drei Jahren wieder in den Eduard-Söring-Saal nach Ahrensburg!“, freut sich Hinrich Tramm, der die Konzertreihe des Vereins Theater und Musik organisiert.

Werke von Tschaikowsky, van Beethoven und Schostakowitsch

Tramm: „Auf dem Programm des berühmten Ensembles stehen hochrangige Werke der Kammermusik, so das einzige von Peter Tschaikowsky für Klavertrio komponierte Trio a-moll op. 50, das in der Fachwelt als die bedeudendste Kammermusikkomposition Tschaikowskys angesehen wird und seit 100 Jahren zu den Standardwerken gehört. Nicht weniger berühmt ist das Klaviertrio Es-Dur op. 70/2 von Ludwig van Beethoven, im Jahr der Pastorale entstanden, klassisch ausgewogen, insgesamt voller Spielfreude, heiter und sehr abwechslungsreich und kunstvoll geflochten. Eingeleitet wird der Abend mit dem einsätzigen Trio Nr. 1 in c-moll des erst 17-jährigen Dimitri Schostakowitsch mit einer bewundernswerten Fülle von Einfällen, das schon die spätere souveräne Beherrschung des Kompositorischen verrät.“

Eintrittskarten zum Preis von 17 bis 26 Euro sind ab sofort bei den bekannten Vorverkaufstellen in Ahrensburg, Große Straße 15a, Bargteheide, Rathausstraße 25, sowie an der Abendkasse erhältlich.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren