Nacht des Sports: Neugierig auf die Angebote der Sportvereine?

0

Ahrensburg (ve). Wie ist es – Sie möchten gerne Sport treiben, wissen aber nicht, wie, wo und mit wem? Das können Sie herausfinden – bei der Stormarner Nacht des Sports.

Die erste Stormarner Lange Nacht des Sports ist am 27. Januar 2017. Grafik: Ausschnitt aus dem Flyer des Kreissportverbandes

Die erste Stormarner Lange Nacht des Sports ist am 27. Januar 2017.
Grafik: Ausschnitt aus dem Flyer des Kreissportverbandes

Die Lange Nacht des Sports ist ein Weg, die Sportvereine der Region für neue Mitglieder interessant zu machen. Alle Vereine, die teilnehmen, können Sportarten und Angebote ihrer Wahl an diesem Abend einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. Und sie hoffen darauf, das mehr Menschen an den Sport und in die Verein kommen. Der Termin der Langen Nacht des Sports ist Freitag, 27. Januar 2017, in den Abendstunden an unterschiedlichen Orten.

In Ahrensburg dabei: ATSV, Judo-Club und SC Fudji

Mit dabei sind zum Beispiel die Tischtennis- und Volleyball-Sparte des Ahrensburger TSV in Kooperation mit der SV Siek und dem SV Großhansdorf, Torben Günter: „Wir wollen gezielt diese Sportarten vorstellen.“ Denn der große Verein mit 4.000 Mitgliedern bietet selbstredend noch so manche andere Sportart als Freizeitbeschäftigung an. Oder der Hoisbüttler Sportverein, Christian Schirrmacher: „Die meisten Menschen interessieren sich für Ballsportarten wie Tischtennis oder Fußball. Aber wir haben auch Floorball oder Badminton im Angebot und das wollen wir alles vorstellen.“

Im Kreissportverband sind 170 Vereine und über 61.000 Mitglieder vertreten. 18 dieser Vereine in ganz Stormarn öffnen nun am 27. Januar eine ihrer Hallen und stellen Sportarten und Trainer vor. Wer interessiert ist, sollte das Paar Turnschule nicht vergessen, denn natürlich können alle an diesem Abend auch Sport treiben.

Interesse für den Vereinssport wecken

Ziel der Veranstaltung sei es, so Adalbert Fritz, Vorsitzender des Kreissportverband, an einem Abend und in eine Nacht in ganz Stormarn zeitgleich den örtlichen Sport vor- und darzustellen: „Sie dient vor allem der Mitgliederwerbung.“ Denn manche Vereine vornehmlich jenseits der größeren Städte kämpfen mit sinkenden Mitgliederzahlen. Insgesamt sei zu beobachten, dass das Interesse am Vereinssport sich verringere.

Mit Angeboten aus dem Bereich der Trendsportarten, der Gesundheit- und Fitness, der Entspannung, dem Tanzen, dem Bewegungsspaß rund um den Ball (Basketball, Handball, Volleyball, Tennis und mehr) geben die Sportler Einblick in dieses Vereinsleben.

Lange Nacht des Sports: Drei Ahrensburger Vereine dabei

Mit dabei sind bei der ersten Veranstaltung dieser Art: der Ahrensburger TSV, der Judo-Club Ahrensburg, der SC Fudji Ahrensburg, der Bargteheider Tennis-Club, der TSV Bargteheide, der TSV Glinde, der SV Hamberge, der Hoisbüttler Sportverein, der Schachverein Bad Oldesloe, der Tanzclub Bad Oldesloe, der THC Bad Oldesloe, der VfL Oldesloe, der TSV Reinbek, der Schützenverein Reinfeld, der Rümpeler SV und der SV Siek.

Weitere Informationen zur Stormarner Lange Nacht des Sports sind auf der Homepage unter www.stormarner-lange-nacht-des-sports.de zu finden.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren