Propst Buhl und der Hamburger Jazzgottesdienst: Am 22. Januar in Großhansdorf

0

Großhansdorf (ve/pm). Propst Hans-Jürgen Buhl kommt nach Großhansdorf – diesmal als Jazz-Saxofonist.

Jazz im Gottesdienst – das ist ungewöhnlich, kommt aber bei den Zuhörern gut an. Das erlebt immer wieder eine fünfköpfige Band, die am Sonntag, 22. Januar 2017, ab 11 Uhr in der Großhansdorfer Auferstehungskirche an der Alten Landstraße zu hören ist.

Hamburger Jazzgottesdienst: Jazzkonzert und Gottedienst

Die Gruppe tat sich 2004 erstmals zusammen. Eigentlich war nur ein einziger Auftritt in Hamburg geplant, doch der wurde ein so großer Erfolg, dass die Jazzer zusammenblieben und immer wieder in Kirchen auftreten. Daraus wurde der „Hamburger Jazzgottesdienst“, bei dem Gottesdienst und Jazzkonzert kobiniert werden. Mit dabei als Musiker am Saxofon: Propst Hans-Jürgen Buhl.

Das aktuelle Programm, das in Großhansdorf geboten wird, steht unter dem Motto „Now’s The Time – Vom Umgang mit der Zeit“. Erklingen werden unter anderem das Charlie-Parker-Stück „Now’s The Time“, aber auch eine Jazzversion von Bob Dylans berühmtem „The Times They Are A’Changing“. Eine Predigt im Dialog und Choräle im neuen Gewand gehören ebenfalls zu diesem Gottesdienst.

Die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Großhansdorf freut sich auf einen regen Besuch dieses ungewöhnlichen Gottesdienstes.

Die Auferstehungskirche in Großhansdorf. Foto:ahrensburg24.de

Die Auferstehungskirche in Großhansdorf. Foto:ahrensburg24.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren