Täter mit Clownsmaske maskiert: Überfall auf Tankstelle erneut vereitelt

0

Oststeinbek (ve/ots). Hat er es noch mal versucht? Erneut misslang ein Überfall auf eine Tankstelle, bei der der Täter eine Clownsmaske getragen hat.

Am Mittwoch, 11. Januar 2017, gegen 20.51 Uhr, kam es zu einem versuchten Überfall auf eine Tankstelle in der Möllner Landstraße in Oststeinbek. Zwei Männer, einer davon mit einer Clownsmaske vor dem Gesicht, betraten den Verkaufsraum der Tankstelle, bedrohten die Angestellte mit einer Schusswaffe und versuchten hinter den Verkaufstresen zu gelangen.

Die 43-jährige Tankstellenmitarbeiterin stellte sich jedoch den Tätern in den Weg. Nachdem die Mitarbeiterin einen Mülleimer nach den Tätern geworfen hatte, verließen diese die Tankstelle ohne Beute und flüchten zu Fuß in Richtung Wiesenweg. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen und die Nachsuche mit einem Diensthund verlief ohne Erfolg. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand.

Ein Mann mit einer Clownsmaske hatte dieselbe Tankstelle bereits am 8. Januar 2017 erfolglos versucht zu überfallen. Dieser Mann könnte auch beim zweiten Versuch beteiligt gewesen sein.

Beschreibung der Täter/Polizei hofft auf Zeugenaussagen

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Die erste Person ist etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß und schlank. Als auffüllig wird eine Art Watschel-gang bezeichnet. Bekleidet war die Person mit einer dunklen Jogginghose, einem olivfarbener Parka, einem dunklen Kapuzenpullover mit weißer Kordel sowie schwarzen Sportschuhe mit weißem Markenemblem und weißen Sohlen. Außerdem trug er schwarze Handschuhe und eine olivfarbene Umhängetasche.

Die zweite Person war etwas kleiner, als die erste Person und ebenfalls schlank. Der Mann war bekleidet mit einer blauen Sporthose und einem dunklen Parka mit Kapuze sowie schwarzen Sportschuhen mit weißer Sohle. Auch er trug schwarze Handschuhe.

Die Polizei sucht Zeugen: Wer kann Angaben zur Tat oder dem Täter machen? Wem ist im Bereich um den Tatort, insbesondere im Bereich des Wiesenweges, eine verdächtige Person oder ein verdächtiges Fahrzeug aufgefallen? Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Reinbek unter der Telefonnummer 040 / 727707-0.

Themenbild Polizei. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Themenbild Polizei.
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren