Integration in Ahrensburg: Gemeinsames Singen im Café International

0

Ahrensburg (ve/pm). Zu einem Offenen Singen lädt der kleine Chor ‚Liederhaufen‘ unter Leitung von Anne Amrhein ein.

Eine ideale Gelegenheit für begeisterte Sänger, die Chorarbeit kennen zu lernen. Grafik: A. Gebhardt

Eine ideale Gelegenheit für begeisterte Sänger, die Chorarbeit kennen zu lernen. Grafik: A. Gebhardt

Geflüchtete, Migranten und Einheimische sind herzlich willkommen. Das Offene Singen ist im Café International, Hagener Allee 116 in Ahrensburg, am Mittwoch, 18. Januar 2017, ab 17 Uhr. Getränke und Kuchen sowie Spielmöglichkeiten für Kinder gibt es dort jeden Mittwoch zwischen 15 Uhr und 18 Uhr kostenlos.

Internationale Musik in gemeinsamer Chorprobe

Etwa 400 geflüchtete Menschen leben in Ahrensburg. Menschen, als Asylanten anerkannt oder nicht, Menschen mit Bleiberecht für ein Jahr, in Ungewissheit lebende Menschen ohne bisherige Anhörung oder von Abschiebung bedrohte Menschen. „Was uns Ahrensburger auf jeden Fall mit ihnen verbindet ist die Musik!“ sagt Anne Amrhein, Chorleiterin des Ahrensburger Liederhaufens.

„Seit mehreren Monaten singen wir hier auch mit aus Kriegsgebieten geflüchteten Menschen. Gesungen werden Lieder aus aller Welt. Für einige Syrer ist das Singen in einem Chor zwar eher ungewohnt und einige Einheimische haben noch Mühe mit arabischer Melodik und Aussprache aber alle haben großen Spaß an der Sache!“ Flüchtlings-Patin Karin B. erschien gleich mit drei syrischen Frauen zur Chorprobe und meint: „Singen ist gut gegen Depressionen, darum sind wir gekommen!“

Die nächsten der regelmäßig monatlichen Chorproben sind jeweils donnerstags am 26. Januar, 23. Februar und 30. März um 19 Uhr im Peter-Rantzau-Haus. Interessierte sind herzlich willkommen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren